Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  General-Board (Moderatoren: Johni, Staff-Member)
  Die Ansprache von Lady & Master
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Gugl-Gugl
KG-Träger





Beiträge: 74

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Die Ansprache von Lady & Master Datum:08.02.05 19:17 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo zusammen,

ohne auf die einzelnen Beiträge eingehen zu wollen, möchte ich mal kurz meine Eindrücke und Ansichten äußern:


  1. Im Internet ist es im Allgemeinen üblich, sich zu duzen.
  2. Auch wenn es irgendwo üblich ist, sich zu duzen, komme ich gerne dem Wunsch anderer nach, wenn diese gesiezt werden wollen - allerdings bestehe ich dann darauf, ebenfalls gesiezt zu werden.
  3. Im BDSM- und Internet-Kontext habe ich bisher beides erlebt: Foren, in denen geduzt wurde (wie hier) und solche, in denen Doms bzw. Tops gesiezt werden sollten, Devs bzw. Subs dagegen geduzt wurden. Mein bisheriger Eindruck ist, dass das allgemeine Duzen vor allem dann bevorzugt wird, wenn es um Austausch von Informationen und Meinungen geht, ungleiche Ansprache von Doms bzw. Subs wird dann vorgezogen, wenn im Internet eine erotische Spielsituation aufgebaut bzw. erhalten werden soll. Eine Ausnahme fällt mir ein: bei FemDom-Seiten ist es häufig auch üblich, dass Frauen generell gesiezt werden sollen. Allerdings wird bei den dortigen Aktivisten auch ausgeschlossen, dass es devote Frauen bzw. dominante Männer geben kann bzw. sollte.

Ich möchte hinzufügen, dass meine Frau und ich bisher an keinen BDSM-Partys teilgenommen haben - was dort üblich ist, weiß ich also nicht.
Meine persönliche Meinung: ich verehre meine Frau - sonst niemanden. Sie kann mir Regeln auferlegen - sonst niemand. Und ich bezweifle stark, dass sie von mir verlangen würde, dass ich mich einer weiteren Person (egal ob devot oder dominant) gegenüber unterwürfig verhalten soll - das wäre ja in gewissem Sinne sogar eine große Respektlosigkeit meiner Frau gegenüber. Wie sieht denn das aus, wenn ich anderen Leuten ebenso huldige wie ihr? Dann wäre sie ja gar nichts besonderes mehr für mich. Andererseits: wäre ich so ne Art Wurm, die vor allen anderen am Boden herumkriecht - was wäre denn das dann noch für ein Geschenk, wenn ich mich ihr unterordne?
Kurzum: meine Welt ist das nicht, dass sich alle Subs / Devs allen Doms / Tops unterzuordnen haben. Ein bisschen Niveau erwarte ich auf jeden Fall, bevor ich auch nur daran denke, mich jemandem unterzuordnen (und meine Frau würde auch kaum etwas anderes von mir verlangen ).

Viele Grüße,
Monika
Keusch für meine geliebte Nachtigall
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Nachtigall
Stamm-Gast



fatal error in reality.sys - reboot universe (Y/N)?

Beiträge: 3281

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Die Ansprache von "Lady" & "Master" Datum:08.02.05 19:26 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Ute,

freue mich über deine rasche Antwort!

Zitat

Also zu mir ja ich lege wert darauf das wenn ein sub mir Schreibt das die Anrede Lady Ute Kommt
da mit ich weiß mit wem ich es zu tuen habe !!!

Hmmm, es geht dir also nur darum, identifizieren zu können, wer dich anspricht?? Ist es dabei in jedem Fall wichtig, ob das Gegenüber sub oder Dom ist?

Zitat

Kommt sicher daher das ich > wir mein Sub < und ich Unser SM -Tv - Cuckold Nicht nur im Kopfkino ausleben wie so andere ( dafür ist mir meine Zeit zu schade )

*lächel* Es hat sicherlich eher mit deiner Veranlagung zu tun als mit der Frage, ob "Kopfkino" oder nicht - denn sonst wäre ich auch hinter einer ehrerbietigen Anrede her, weil bei mir ebenfalls die Praxis überwiegt.

Zitat

wenn ich mir ansehe wie viele Members es hier im
Forum gibt und mir ansehe wer alles schreibt
und was da so alles Geschrieben wird und ich dann sehe was da zurück geschrieben wird war es einfehler von mir in das Forum zu kommen

Bevor jetzt wieder ein auf schrei hier ist
es liegt nicht an den Members !!!!!!
es liegt daran das das Forum Für mich einfach zu Seicht ist
das hat auch nichts mit zickig oder Kindisch zu tun
was ich hier auch gelesen habe !!
ich liebe nun mal die etwas härtere gang art

Na, da bleiben dir mindestens zwei mögliche Reaktionen: Entweder die "Forumstiefe" zu erweitern (hier ist auch Platz für härtere BDSMer...) oder dich auf die für dich interessanteren Foren zu beschränken. Ich wünsche dir an beiden Varianten viel Freude!

Zitat

Also Nachtigall ist es so ein aufwand für einen Sub etc. Lady Ute zu schreiben und nicht hi oder Du

Och, es geht mir weniger um den "Aufwand". Die Anrede "Hi" oder "Du" ist doch ganz freundlich. Und eine Menge Subs (u.a. mein eigener) stehen auf dem Standpunkt, dass sie nicht einfach jede dominante Person mit Titeln versehen, sondern jeden bekannten und fremden Menschen mit genau dem Respekt behandeln, der ihm ihrer Einschätzung nach mindestens zusteht. Und das finde ich auch in Ordnung so - warum sollte ein Fremder mich nur aufgrund meiner Selbsteinschätzung (dominante Frau) "auf-einen-sockel-heben", wie kedo es so schön formuliert hat? Ich bin mir aber nicht vollkommen einig mit kedo in dieser Frage: Meiner Ansicht nach muss man sich, von einem Mindestmaß an Höflichkeit mal abgesehen, meinen Respekt durchaus verdienen - und ebenso den meines Sub.


@bluevelvet und surfi:
Ihr habt beide aus meiner Sicht den Nagel auf den Kopf getroffen.


@Monika:
Du liegst mit Deiner Einschätzung ganz richtig, mein Schatz... obwohl ich es etwas zu hart finde, von mangelnder Wertschätzung gegenüber Dommes zu schreiben, angesichts der vielen Subs, denen es Freude bereitet, sich allen Dom(me)s gegenüber besonders devot zu verhalten, was sich dann auch verbal ausdrückt... es ist ja auch nicht jeder Sub in der glücklichen Lage, jemanden zu haben, der ihn dominiert!


@Franz:
Ich bin mir nicht wirklich sicher, ob es den von dir propagierten "guten SM-Stil" wirklich gibt - das ist doch eine recht subjektive Entscheidung, finde ich. Und die trifft jede Gruppe jeder Subkultur für sich getrennt, was in einer bunt gemischten Subkultur wie den BDSM-Anhängern wohl in besonderer Weise gelten sollte. Man muss ja nicht gleich absichtlich Andere beleidigen, nur weil deren Geschmack sich vom eigenen unterscheidet.


Lieben Gruß,
Nachtigall
... sehr glückliche Besitzerin und KH des süßen CD Monika (Gugl-Gugl)

***
Infos zum Forum: "Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z"

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Kroete
Keyholder





Beiträge: 33

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Die Ansprache von Lady &amp; Master Datum:08.02.05 20:13 IP: gespeichert Moderator melden


Respekt kann man nicht einfordern - nur verdienen.
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
PAslave Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast

Wien




Beiträge: 205

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  Re: Die Ansprache von Lady &amp; Master Datum:08.02.05 20:17 IP: gespeichert Moderator melden


hier, in Wien sagt man: "streiten um des Kaiser s Bart"
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Nachtigall
Stamm-Gast



fatal error in reality.sys - reboot universe (Y/N)?

Beiträge: 3281

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Faschingsdienstag Datum:08.02.05 20:56 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Franz,

nach dezentem Hinweis an anderer Stelle habe ich gerade deinen "Faschingsdienstags"-Beitrag noch mal gelesen *grinsel*. Würde ich dich besser kennen, hätte ich ihn gleich richtig einsortiert. Aber ist dir mal aufgefallen, wie viele Leute so was in vollem Ernst schreiben??

Was ich jetzt allerdings nicht verstehe, ist der Spruch mit "des Kaisers Bart". Meinst du damit die Anrede-Frage??

Verwirrten Gruß,
Nachtigall (die SCHON WIEDER nicht durchsteigt, das nicht gewöhnt ist und es deswegen sehr bekümmerlich findet)
... sehr glückliche Besitzerin und KH des süßen CD Monika (Gugl-Gugl)

***
Infos zum Forum: "Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z"

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
PAslave Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast

Wien




Beiträge: 205

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  Re: Die Ansprache von Lady &amp; Master Datum:08.02.05 21:44 IP: gespeichert Moderator melden


Nachtigall,

"des Kaiser s Bart" das ist das, was es nicht wert sich zu streiten, oder Zeit zu investieren - in diesem Fall meine ich schon die Anrede.
Manche doms sind doch ein wenig wie die Prinzessin auf der Erbse; - im besseren Fall, weil sonst müsste man es doch mit Arroganz titulieren.
Im Spiel gehört es schon dazu, da darf Dom von sub verlangen wie Sie/Er angesprochen werden will, aber in einem Forum?
Wie oben schon angeführt kann hier niemand erwarten, dass alle subs im subspace sind - es gelten die ganz allgemeinen Regeln der Kommunikation.
Aber dies ist doch sicherlich kein Grund für Bekümmernis - und das am Faschingsdienstag.

liebe Grüsse
Franz

(Diese Nachricht wurde am 08.02.05 um 21:44 von PAslave geändert.)
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
surfi
Gast



  Re: Die Ansprache von Lady &amp; Master Datum:08.02.05 21:55 IP: gespeichert Moderator melden


@ PAslave,

und das am Faschingsdienstag, genau!
So eine "Brutalo-Domme", die die härtere Gangart liebt (lt. Selbstauskunft) und dann gleich ein bißchen eingeschnappt ist, wenn man(n) beim ersten Mal (!) das SIE vergessen hat. Da gibt s viel schlimmere vergeßliche Versager!


surfi
der mal wieder endlich tierischen Spaß hat (ab morgen wieder ganz nüchtern)
E-Mail Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Nachtigall
Stamm-Gast



fatal error in reality.sys - reboot universe (Y/N)?

Beiträge: 3281

Geschlecht:
User ist offline
  Re: schon wieder Faschingsdienstag Datum:08.02.05 22:23 IP: gespeichert Moderator melden


*frins* Ihr mit eurem "Faschingsdienstag", und das, wo´s schon fast wieder Aschermittwoch ist...

Grinsende Grüße
Nachtigall
... sehr glückliche Besitzerin und KH des süßen CD Monika (Gugl-Gugl)

***
Infos zum Forum: "Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z"

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
yaguar
Gast


0
User ist offline 0
  Re: Die Ansprache von Lady &amp; Master Datum:08.02.05 22:53 IP: gespeichert Moderator melden


weil s eh wurscht is ... *grins*

[kompletter offtopic-post]

@Herrin_nadine

Zitat
außer hier befindet sich ein dom-sub beziehung, dann ist die förmliche anrede angebracht. (...)

ich finde LadyUte das ist der feine unterschied. wenn du hier einen sklaven hast und der sklave schreibt in deinen thread einen beitrag dann hat er dich mit sie und Lady Ute anzureden.


[sarkasmus on] ups. dann werde ich kedo mal schleunigst mitteilen, dass er mich zu siezen hat. wenn er das zu tun hat und das nicht in meinem persönlichen ermessen liegt ... *weltbild zurechtrück* [sarkasmus off]

und, weil s, wie schon gesagt, eh wurscht is:

leute, die von mir verlangen, dass ich mir ihren respekt verdienen muss, dürfen mich gern in keinster weise respektieren. ich springe nicht auf kommando, und ich handle auf der basis des sich-gegenseitig-etwas-entgegenbringens. verdienen tu ich mir mein geld durch meinen job, sonst nix.

und mir geht diese alle-sind-immer-gleich mentalität, die das machtgefälle im d/s am liebsten verleugnen will, auf den keks. ich genieße situationen, in denen subs fröhlich ihrer neigung nachgehen, sich unterzuordnen, ohne vorheriges herumgerangel, wer es denn wert ist wem gegenüber übergeordnet zu sein, und doms fröhlich ihrer neigung zum rumkommandieren frönen.

ich kann aber genausogut mit allgemeinem geduze leben, und ich kann damit leben, wenn wer anders unbedingt gesiezt werden will und ich kann damit leben, wenn wer mich für meilenweit unter ihm stehend ansieht. ich schließe mich PAslave an (und mich mitsamt meinem post hier nicht aus): kaiserbärte.

*grmpf*  

[/kompletter offtopic-post]


edit: bereichskennzeichnung




(Diese Nachricht wurde am 08.02.05 um 22:53 von yaguar geändert.)
E-Mail Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
yaguar
Gast


0
User ist offline 0
  Re: Die Ansprache von Lady &amp; Master Datum:08.02.05 23:07 IP: gespeichert Moderator melden


@Herrin_nadine

womit ich allerdings ungern lebe, ist, wenn ich als mein sklave angesprochen werde. wir sind nicht ein und dieselbe person.

aber wenn wir so einheitlich auf dich wirken ... sei s drum.

freundlicher gruß
"kedo".
E-Mail Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
PAslave Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast

Wien




Beiträge: 205

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  Re: Die Ansprache von Lady &amp; Master Datum:09.02.05 00:33 IP: gespeichert Moderator melden


yaguar,

das ist schlechtester Stil !

lg
Franz
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
danijelle Volljährigkeit geprüft
Forumsjuristin

Graz


es gibt viele Menschen die über mich urteilen, aber nur wenige Menschen die mich wirklich kennen (Michael Schumacher)

Beiträge: 1925

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  Re: Die Ansprache von Lady &amp; Master Datum:09.02.05 12:01 IP: gespeichert Moderator melden





Solange keiner zu dir UteMaster sagt ist es doch wurscht, oder.....

wir sind doch hier nicht DOM-Studio,
außerdem denke ich das unser Forum gerade aus seinem Mangel an Regeln, Statuten und Vorschriften oder von mir aus auch Anreden lebt.

So wie oben schon beschrieben wurde "ein Familie" eben

LG
Dani





Juristen wissen alles, nur leider selten etwas ganz genau




E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Stephen
Sklavenhalter



sadistischer Dom

Beiträge: 101

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Die Ansprache von Lady &amp; Master Datum:09.02.05 20:19 IP: gespeichert Moderator melden


Also,

jetzt schlägts aber echt dreizehn. Sagt mal, wo kommen wir dahin, wenn jeder dahergelaufene Sub - oder wars Sklave? (oder beides?) uns Dom`s und Domme`s anreden kann, wie`s ihm oder ihr beliebt??

Also das sehe ich ja genauso wie meine geschätzte Kollegin der härteren Gangart. Wie soll man denn Autorität und Authentizität entwickeln können, wenn sich das Fußvolk nicht freiwillig unterordnet?
Mensch, ehrlich, denkt doch mal an unser Selbstvertrauen!! Ich kann und will so ein seichtes Verhalten auch nicht dulden !

Empörte Grüße

Sir Stephen
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
surfi
Gast



  Re: Die Ansprache von Lady &amp; Master Datum:09.02.05 20:53 IP: gespeichert Moderator melden


Sehe ich genauso aus Subbi-Perspektive! Wird höchste Zeit, dass ein allgemeinverbindlicher dress-code (von (A)dress(ierung) und geheimes Einverständnis) wieder selbstverständlich wird. Viele Subbis und auch Sklaven/Sklavinnen, die es angeblich härter mögen, sind seichte Warmduscher/innen geworden. Das fängt schon bei der Sprache an.

Die sollten sich mal ein Beispiel an frz. Familien von Stand nehmen, wo die Ehefrau den Eheherrn wie selbstverständlich siezt, zum Beispiel: „Donnez moi le fouet, s il vous plaît."
E-Mail Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
xrated Volljährigkeit geprüft
Story-Writer

Bundeshauptstadt Deutschland


Leben & Leben lassen...

Beiträge: 1238

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Die Ansprache von Lady &amp; Master Datum:09.02.05 21:14 IP: gespeichert Moderator melden


man habt ihr Sorgen - da fällt mir nix mehr zu ein *fg*

Master Xrated
Aller Anfang ist schwer * Und wer Rechtschreib- und Grammatikfehler von mir findet darf sie entweder überlesen oder für sich behalten, da bin ich grosszügig
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Penthesilea
Gast


0
User ist offline 0
  Re: Die Ansprache von Lady &amp; Master Datum:09.02.05 21:45 IP: gespeichert Moderator melden


Was mich erschreckt, ist der Realitätsverlust, den ich aus manchen Zeilen hier zu lesen glaube.
Kann es sein, dass manche von uns nicht begreifen, dass BDSM eine private Lebensform ist, auf die man sich mit einem oder mehreren Partnern einigen kann - sondern mittlerweile ernsthaft glauben, sie seien Göttinnen, edle Ladies oder sonst irgendwelche höhergestellten Wesen? Mit dem Recht auf generelle Anbetung und Verehrung oder besondere Höflichkeit?
Ist das wie ein Film, den man nicht mehr ausschalten kann?

Leicht irritiert
Penthesilea

E-Mail Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Pobärchen
Gast



  Re: Die Ansprache von Lady &amp; Master Datum:09.02.05 22:14 IP: gespeichert Moderator melden


Mit Verlaub sei das Motto von Penthesilea angeführt,

„Dominanz macht keinen Lärm. Sie ist einfach da und wirkt.“

Wer mal versucht hat ein Pferd zu führen, der weis was das bedeutet. Ob Du oder Sie-Common, das Pferd weis was Führung ist und akzeptiert nur echte Dominanz.

Darüber hinaus verwundert mich der geäußerte, geschätzte angelsächsische Bezug von LadyUte. Dort gibt es bekanntlich keinen Unterschied zwischen „Du“ und „Sie“. Mein erster diesbezüglicher Kontakt in einer deutschen Tochter eines amerikanischen Unternehmen, als die Sekretärin während unserer Besprechung zum Vorstand sagte „Du Peter, der Bericht liegt auf deinem Schreibtisch“ war in der Tat für mich irritierend. Ich wußte nicht, ob ich einen solchen Duz-Common wirklich wollte. Aber gleichwohl es war unausgesprochen immer klar, wer hier der Vorstand war.

Deswegen: „Dominanz macht keinen Lärm. Sie ist einfach da und wirkt.“


Pb

E-Mail Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Penthesilea
Gast


0
User ist offline 0
  Re: Die Ansprache von Lady &amp; Master Datum:09.02.05 22:40 IP: gespeichert Moderator melden


@Pb,
ich würde das für mich dahingehend erweitern, dass Charakter einfach da ist, und wirkt - völlig neigungsunabhängig.
Ich für meinen Teil schätze zumindest jeden Sub glaubenswürdiger ein, der sich in seinen eigenen Wesenszügen einbringt, als einen, der im BDSM-Bauerntheater den großen submissiven Kotau spielt.

Ein Esel, der sich eine Lauchstange in die Nase schiebt, wird deshalb noch lange nicht zum Elefanten.
Mit Ladies und Lords wird sich das wohl ähnlich verhalten.

Gruß
Penthesilea
(Diese Nachricht wurde am 09.02.05 um 22:40 von Penthesilea geändert.)
E-Mail Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
surfi
Gast



  Re: Die Ansprache von Lady &amp; Master Datum:09.02.05 22:49 IP: gespeichert Moderator melden


@Penthe

"BDSM-Bauerntheater .... mit Kotau" und allen Schikanen *lol*

Das hab ich ja noch nie gehört, dass es so was überhaupt gibt. Ich dachte immer, das Ohnesorg-Theater würde diesen kulturellen Hintergrund abdecken. Wo ist denn die nächste Open-Air-Aufführung?

Also, für die Rolle der Bäuerin in Gummistiefeln, da würde ich Danijelle vorschlagen wollen, dann brauchen wir noch einen Dom für den Großgrundbesitzer, dann welche für Knechte und Mägde, und für xrated müssen wir noch eine besonders versaute Rolle ausdenken, sprachlich meine ich ... *duckundwech*
E-Mail Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Penthesilea
Gast


0
User ist offline 0
  Re: Die Ansprache von Lady &amp; Master Datum:09.02.05 23:12 IP: gespeichert Moderator melden


Surfi,
dieses große BDSM-Bauerntheater findet weniger Openair als in geschlossenen Räumen z.B. Foren statt ... und in seiner allerfeinsten Ausprägung in den meisten Femdom-Chats, wo sie Dich allerdings nicht reinlassen werden *gg.
Dabei hättest Du dort jede Menge Spaß!
Gruß
Penthesilea
E-Mail Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(3) «1 [2] 3 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2019

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.08 sec davon SQL: 0.03 sec.