Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren: Unsere Chaträume bei Bösewicht und Tinas Herrin
  Restriktive Foren
  Fetisch - Stories (Moderatoren: xrated, Gummimike, Staff-Member)
  Sarahs Ausflug
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
M.J.
Stamm-Gast

Berlin


Lebe deinen Traum.

Beiträge: 781

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sarahs Ausflug Datum:25.10.09 17:27 IP: gespeichert Moderator melden


Ey!!! Bitte die Geschichte unbedingt weiterschreiben!!!!

Jetzt gehts doch erst richtig los!

Es wäre doch richtig gut, wenn sie langsam merken würde, daß sie sich ein normales Studium abschmatzen kann......

Für die "Pfleger" bedeutet sie keinen großen Aufwand, kann entsprechend mühelos noch lange weitergeführt werden.....


Seit über 32 Jahren SM und Faible für ungewöhnliche Klamotten.Neben Dom bin ich nun auch Sub und Pet, gehöre TexasTasha.Das Leben ist zu kurz, um graue Maus zu sein und die verschiedenen Graustufen auszuleben.Ich mag es bunt, queer, trubelig und nach vorn gerichtet.Lasse mich in keine Schublade quetschen.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
gummires Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

Schweiz


Gott erschuf das Latex, und er sah, dass es gut war.

Beiträge: 75

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sarahs Ausflug Datum:19.11.09 22:05 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo

Bitte,bitte weiter schreiben!

Grüessli
GUMMIRES
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
frusti
Erfahrener





Beiträge: 25

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sarahs Ausflug Datum:19.11.09 22:24 IP: gespeichert Moderator melden


Auch ich warte sehnsüchtig auf die Fortsetzung dieser tollen Story.. meine aufrichtigen Komplimente an den Autor.

Grüsse frusti alias sufferl
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gummifred
Story-Writer





Beiträge: 63

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sarahs Ausflug Datum:20.11.09 18:05 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo und vielen Dank für eure positiven Kommentare und eure Geduld!

Viel Spaß mit dieser kleinen Fortsetzung...


Sarahs Schlafzimmer war der erste Raum, der besichtigt werden sollte. Es war kaum wieder zu erkennen.
Alle Schränke und auch die restlichen Möbel waren mit einen rotem oder schwarzen Gummimaterial überzogen worden und glänzten sehr edel in der stillvollen neuen LED-Beleuchtung.
Auffällig war, dass alle Schränke und Schubladen jeweils mit einem schweren Verschluss-System gesichert waren.
Ihr Bett war offensichtlich komplett ausgetauscht worden, wobei das Ding, was nun stattdessen dort stand, kaum noch als Bett zu erkennen war. Oberflächlich komplett in schwarzem Gummi gehalten verfügte es über einen hochklappbaren Rahmen, der ebenfalls mit dickem Latex oder Gummi bespannt war. Kleine Gasdruckfedern an den Gelenken deuteten darauf hin, dass der Rahmen ziemlich massiv und schwer sein musste.
Das, was man am wohlwollend als Matratze bezeichnen konnte war selbstverständlich auch faltenfrei mit schwarzem Latex umspannt.

In diese Liegefläche eingelassen gab es insgesamt fünf Vorrichtungen, deren Sinn und Zweck nur allzu offensichtlich war nämlich den, eine Person auf diesem Bett sicher und vollständig fixieren zu können!
Es gab davon im unteren Bereich für die Fußgelenke, zwei weitere würden die Arme rechts und links vom Körper an den Handgelenken fixieren. Eine deutlich größere Schelle würde sich um den Hals dieser bedauernswerten Person schließen.

Wer diese Person sein würde stand wohl außer Frage…

„Dieses Bett ist eine, wie ich meine, geniale Erfindung von uns beiden. Wir haben einen Vorgänger davon bereits auf Herz und Nieren getestet, sodass wir hinsichtlich der Funktion und der Haltbarkeit sehr zuversichtlich sind! Ophelia hatte das Vergnügen, die eine oder andere Stunde darin liegen zu dürfen und weiß daher, wie du dich darin fühlen wirst!
Ich könnte dir jetzt einen langen Vortrag über sie Funktionsweise deines neuen Nachtlagers halten, doch am besten probierst du es gleich einfach mal aus!
Wenn ich also bitten darf?!“
Wieder einmal blieb Sarah nichts anderes übrig, als dem Vorschlag ihres neuen „Geschäftspartners“ nachzukommen und so machte sie sich daran, ihr neues Bett zu besteigen.
Zuvor wurden ihre allerdings noch die Stiefel ausgezogen – eine wahre Wohltat.

Nachdem sie sich dann einigermaßen richtig auf der Liegefläche positioniert hatte, wurde sie angewiesen, ihr Hand- und Fußgelenke in den entsprechenden Schellen zu platzieren. Die Schellen waren sehr breit und extrem gut gepolstert sodass keinerlei Druckstellen zu erwarten waren, allerdings auch nur noch geringsten Bewegungsspielraum ließen.
Onyx schloss nun die Schellen nach und nach, indem er sie einfach herunterdrückte bis sie merklich einrasteten. Auf diese Weise waren ihre Gliedmaßen schnell fixiert und als nächstes musste sie ihren Kopf in die richtige Lage bringen.
Onyx konnte nun die Schelle um ihren Hals herum schließen, und Sarah hatte nun wirklich keine Chance mehr, sich selbstständig aus dieser Lage zu befreien.

„Um deine Sicherheit während des Schlafens gewährleisten zu können haben wir uns für den Verschlussmechanismus etwas Besonderes einfallen lassen. Die Schlösser verfügen über eine elektromechanische Sicherung, und benötigen Strom zum Öffnen. Bei einem Stromausfall bleiben die Schellen folglich verschlossen und du läufst nicht Gefahr, dir versehentlich deine Luftzufuhr zu behindern.“

Wir beide haben jeweils einen Schlüssel, mit dem alle Verschlüsse zentral geöffnet werden können. Außerdem können wir die Verschlüsse, wenn alles irgendwann soweit fertig ist, über das zentrale Computerüberwachungssystem steuern, bzw. öffnen.“

„Na toll“, dachte Sarah so bei sich, „das sind ja nicht gerade rosige Aussichten für einen erneuten Fluchtversuch…“

Doch wie zu erwarten war sollte das noch längst nicht alles gewesen sein! Es wurden zwei Schläuche an die beiden Atemöffnungen auf ihrem Kopf angeschlossen, sodass sie nun über diese Verlängerungen mit Atemluft versorgt wurde.
Ophelia klappte den Deckel der Liege herunter und augenblicklich war es komplett dunkel in Sarahs Gummiwelt!
Der Latex legte sich angenehm kühl auf ihren bereits mehrfach gummierten Körper – es musste eine beachtliche Stärke haben, zumindest fühlte es sich ziemlich schwer an.

Wenige Sekunden später wurde mit Hilfe eines kräftigen Kompressors die Luft zwischen der Liege und dem Deckel abgepumpt, sodass sich der Latex immer fester an ihren Körper schmiegte.
Nach wenigen Minuten war Sarah auf diese Weise perfekt vakuumiert. Ihr Bewegungsspielraum betrug nun quasi null! Nicht einmal die Finger konnte sie mehr als ein oder zwei Millimeter bewegen, sie fühlte sich wie ein eingeschweißtes Stück Fleisch in der Frischfleischtheke!

Nach relativ kurzer Zeit erwärmte sich ihr „Bett“, sodass sich eine dünne Schicht Schweiß zwischen Sarahs Gummioutfit und ihrem wohlgeformten Körper bildete.

Insgeheim hatte sie sich schon lange ein Vakuumbett gewünscht, doch das, was ihr hier zugemutet wurde war doch etwas mehr als ein normales Vakuumbett und eine recht extreme Erfahrung.
Sie konnte nichts anderes tun, als völlig reglos in ihrem Latexgefängnis zu liegen und abzuwarten.

Auch wenn sie es sich nur ungern eingestehen wollte erregte sie diese hilflose Situation doch ungemein und das Verlangen, ihren feuchten Schritt etwas bearbeiten wurde immer größer.
Von außen war nur ein kaum wahrnehmbares rhythmisches Zucken erkennbar, was ihr außer Frust natürlich nicht viel brachte - der Bewegungsspielraum war einfach zu klein!

Dank der Stöpsel in ihren Ohren konnte sie die beiden trotz der dicken Gummischicht einwandfrei verstehen:
„Der Deckel ist mit dem gleichen System gesichert wie die Schellen. Das Bett verfügt über modernste Steuerungstechnik, damit der Druck im Inneren auf einem konstanten, einstellbaren Wert bleibt und ist außerdem so konstruiert, dass es auch ohne weitere Energiezufuhr das Vakuum noch lange halten kann.
Du würdest von einem Stromausfall bei Nacht wahrscheinlich überhaupt nichts mitbekommen, dein ungestörter täglicher Erholungsschlaf ist somit bestmöglich sichergestellt.“

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Herrin_nadine Volljährigkeit geprüft
Sklavenhalterin

Baden-Württemberg


gib jedem menschen seine würde

Beiträge: 7270

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Sarahs Ausflug Datum:20.11.09 19:04 IP: gespeichert Moderator melden


hallo gummifred,


wow ein gestell wo ein sklave nicht fliehen kann in der nacht. werden am morgen alle knochen weh tun?
hat man im gestell einen alarmknopf für notfälle?


dominante grüße von
Herrin Nadine

sucht die nicht vorhandenen igel in der kondomfabrik

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
gummires Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

Schweiz


Gott erschuf das Latex, und er sah, dass es gut war.

Beiträge: 75

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sarahs Ausflug Datum:20.11.09 19:36 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo

Vielen Dank für die Fortsetzung. Bitte lass uns nicht mehr so lange warten!

Grüessli
GUMMIRES
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
SteveN Volljährigkeit geprüft
KG-Träger

Köln-Porz


Latex ist cool

Beiträge: 3657

Geschlecht:
User ist offline
latex_steven  
  RE: Sarahs Ausflug Datum:20.11.09 20:04 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Gummifred !

Endlich wieder eine coole Fortsetzung.

Sarah liegt aufs Unbeweglichste in ihrem Vakuum-
bett. Wird sie überhaupt einschlafen können?
Oder bekommt sie über die Ohrhörer ganz leise
Sphärenklänge eingespielt? Vieleicht mit irgend-
welchen Texten: Ich werde die Klügste Latex-Lady
auf der Uni ? Etc ?

Viele Grüße SteveN





E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
ihrfussklave Volljährigkeit geprüft
Fachmann

nordseeküste


danke

Beiträge: 52

Geschlecht:
User ist offline
sklavenkroete  
  RE: Sarahs Ausflug Datum:20.11.09 23:22 IP: gespeichert Moderator melden


suuuuper !! daaanke!! endlich eine Fortsetzung!1
geht es jetzt weiter
danke
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Mistress Calypso Volljährigkeit geprüft
Keyholderin

Schweiz, Baden




Beiträge: 8

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sarahs Ausflug Datum:21.11.09 22:34 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Gummifred
Ich bin vor drei Wochen ganz zufällig auf diese Seite gekommen und habe einfach bei einer geschichte angefangen zu lesen. Deine Geschichte über Sarahs Ausflug.

Seither gehe ich fast Täglich auf diese Seite um zu sehen ob Du weitergeschrieben hast.
Grüsse
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gummimike Volljährigkeit geprüft
Sklave

Lehrte


Immer Elastisch bleiben.Gummi find ich gut!

Beiträge: 4222

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Sarahs Ausflug Datum:22.11.09 01:29 IP: gespeichert Moderator melden


Tolle Fortsetzung Fred.
Das bett ist echt der Hammer.In so einem Bett zu Schlafen muß herrlich sein.
Sahrah könnte ja wärend des Schlafs über die Ohrstöpsel mit dem Lehrstoff des Tages berieselt werden.
Eine andere Möglichkeit wäre natürlich auch Beeinflussung.
ZB.:Ich werde meiner Herrschaft immer Gehorchen.Oder Ähnliches.
Calypso wenn du die Story Abonnierst wirst du Benachrichtigt sobald es etwas neues gibt.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Gummimike am 22.11.09 um 01:30 geändert
Don´t Dream it! BE IT!!!
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Trucker Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast



Latex ist geil

Beiträge: 1139

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Sarahs Ausflug Datum:23.11.09 15:54 IP: gespeichert Moderator melden


Super genial weitergeschrieben. Bitte schnell weiterschreiben.
Danke an alle Autoren fürs schreiben ihrer Geschichten

Gruß truckercd
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Shamu Volljährigkeit geprüft
Freak





Beiträge: 123

User ist offline
  RE: Sarahs Ausflug Datum:04.12.09 20:56 IP: gespeichert Moderator melden


Super Fortsetzung !
Nun lass sie doch endlich online gehen !

Warte auf eine Fortsetzung.
Bitte schreib bald weiter.

Gruß
Shamu
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
josch131
Einsteiger



lebe lieber ungewöhnlich

Beiträge: 3

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sarahs Ausflug Datum:05.12.09 19:13 IP: gespeichert Moderator melden


Danke für die Story. Wirklich Klasse.
Vielleicht gibt es noch Weihnachtsgeschenke in Form einer Fortsetzung.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gummifred
Story-Writer





Beiträge: 63

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sarahs Ausflug Datum:26.12.09 01:48 IP: gespeichert Moderator melden


Ein kleines Present zu Weihnachten...

Nach einer Weile wurde das Vakuum wieder abgelassen und der Deckel öffne sich. Die Schellen blieben allerdings vorläufig noch verschlossen und Sarah blinzelte vorsichtig in das verhältnismäßig helle Licht des Schlafzimmers. Obwohl sie nur wenige Minuten in dem Bett gewesen war hatte sie das Gefühl, aus einer anderen Welt zurückzukehren – wie sollte das erst nach einer ganzen Nacht sein?!

„Wie werden deinen künftigen Tagesablauf als Leitfaden für unsere kleine Hausführung nehmen wenn du nichts dagegen hast?! Vorher ziehen wir dir aber noch deine Stiefel an!“

Sie wurde angewiesen, sich auf die Bettkante zu setzen wo ihr dann routiniert ihr Schuhwerk wieder angelegt und gesichert wurde.
Anschließend gingen sie ins benachbarte Badezimmer, welches mit ihrem früheren Bad nicht mehr allzu viele Gemeinsamkeiten aufwies.

„Nachdem du also aufgewacht und aufgestanden bist, solltest du hierhin kommen um dich zu reinigen und für den Tag vorzubereiten.
Dazu gehört natürlich auch eine intensive Pflege deiner schönen Gummihaut!
Aber immer schön der Reihe nach, das komplette Reinigungsprogramm wird wie folgt ablaufen:
Du wirst von einem von uns beiden an die beiden Schläuche angeschlossen, danach startet ein von mir geschriebenes Programm den Reinigungsvorgang. Wir können das natürlich im Laufe der Zeit noch modifizieren, du kannst dich da jederzeit mit Verbesserungsvorschlägen einbringen.

Zunächst wirst du von Außen abgespritzt, zu diesem Zweck haben wir hier rundherum Düsen angebracht, die mit regelbarem Druck arbeiten. Gleichzeitig wird dein Anzug von Innen mit Wasser gespült, sodass er von Schweiß und anderen Körperflüssigkeiten, die sich dort über Nacht angesammelt haben, befreit wird. Das ist extrem wichtig, damit das Gummi auf Dauer keinen Schaden nimmt und natürlich auch, damit dein Köper sauber und gesund bleibt.
Als dritte Komponente wird zeitgleich dazu dein Darm zum ersten Mal grob gereinigt.

Stufe Zwei des Programms beinhaltet eine spezielle Gummireinigungssubstanz, die von Außen aufgesprüht wird und eine konservierende Wirkung hat. Innerlich wird der Anzug dabei mit diversen Pflegeprodukten durchspült, die sowohl das Gummi von Innen pflegen, als auch deine Haut geschmeidig halten.
Zeitgleich dazu wird dein Darm ein zweites Mal gründlich gereinigt!

In der dritten und letzten Stufe der morgendlichen Reinigungsprozedur werden zunächst alle Rückstände der Pflegeprodukte mir klarem Wasser entfernt und die Trockenphase beginnt. Außen haben wir starke Gebläse montiert, die dich innerhalb kürzester Zeit rückstandsfrei trocken blasen können. Den Trockenvorgang im Anzug selbst kennst du ja bereits.
Damit dir währenddessen nicht langweilig wird, spülen wir deinen Darm zur Sicherheit noch einmal kurz durch – sicher ist sicher!“

Sarah wollte protestieren: jeden Morgen drei Einläufe, das war doch wohl ein schlechter Scherz oder? Doch es drang nicht der kleinste Laut dieses Protestes nach Außen und blieb somit ungehört…

„Um deiner Gummihaut abschließend noch ein gutes Finish zu verleihen wirst du zum Schluss noch mit Silikonöl besprüht, welches du dann mit diesem Poliertuch einmassieren musst!

Ein streifenfreier Glanz ist äußerst wichtig, damit die Kunden ein makelloses Produkt zu sehen bekommen und es keinen Grund für Reklamationen gibt!“

Produkt?!? Ich bin nach wie vor ein Mensch und kein Produkt ihr Spinner!
Sarah wurde die Perfektion, mit der hier gearbeitet wurde, immer unheimlicher. Dieser ganze Aufwand deutete ganz klar darauf hin, dass dieses Arrangement tatsächlich längerfristig geplant war…

„Sobald du damit fertig bist, kannst du den Duschraum verlassen und wir helfen dir, deine Stiefel wieder anzuziehen damit du nicht ‚barfuss’ durch die Gegend laufen musst! Anschließend werden wir in der Küche ein gemeinsames Frühstück einnehmen. Lass uns einfach mal eben rüber gehen!“

Sie gingen also in die Küche damit Sarah die Veränderungen begutachten konnte, die hier allerdings nicht so gravierend waren. Einzig die ‚Fütterungsapparatur’ hatte sich etwas geändert. Was im Detail sollte sie allerdings erst beim nächsten Frühstück erfahren. Ansonsten gab es keine erwähnenswerten Veränderungen.

„Wie du sicherlich schon bemerkt haben wirst, haben wir die Küche zunächst im Großen und Ganzen so gelassen, da sie bildtechnisch sowieso nur relativ selten zu sehen sein wird. Vielleicht fällt uns ja dazu in nächster Zeit noch etwas Nettes ein…

Aber gehen wir doch lieber in deinen neuen Fitness- und Arbeitsraum, da hat sich einiges getan – du wirst begeistert sein!“

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
LatexLust Volljährigkeit geprüft
KG-Träger





Beiträge: 90

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sarahs Ausflug Datum:26.12.09 10:31 IP: gespeichert Moderator melden


Sarah, das Gummispielzeug, der Traum eines jeden Latexfetishisten.

Danke für dieses schöne Weihnachtsgeschenk. Man kann richtig den Zweispalt fühlen, der in Sarah herrscht. Einerseits empört sie sich darüber als Produkt bezeichnet zu werden, andererseits spürt man das Kribbeln in ihr.

Unter der Dusche wird ihr schon mal nicht langweilig. Und dass der Fitnessraum zum Einschlafen anregt, kann ich mir auch nicht vorstellen.

Ich warte also gespannt auf die netten Fitnessgeräte, wünsche dir frohe Weihnachten, einen guten Rutsch ins neue Jahr und hoffentlich auf ein baldiges Wiederlesen.

Viele liebe Grüße,
LatexLust
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Rubberpaar Volljährigkeit geprüft
Story-Writer



Ein Tag ohne Gummi ist ein verlorener Tag

Beiträge: 625

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Sarahs Ausflug Datum:26.12.09 13:01 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Gummifred
Insgesamt eine Superstory, warten täglich auf eine Fortsetzung.
Heike und Hans
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
gummires Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

Schweiz


Gott erschuf das Latex, und er sah, dass es gut war.

Beiträge: 75

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sarahs Ausflug Datum:26.12.09 14:39 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Gummifred

Ich bin auch gespannt wie ihr zukünftiges Arbeitszimmer ausehen wird.
Ihre neuen Herrschaften haben bestimmt noch einiges mit ihr vor um die Ausgaben wieder einzutreiben. Wenn Sarah überlastet ist, würde ich mich als Ersatz zuverfügung stellen.

Bitte schreib schnell weiter und beglücke uns noch in diesem Jahr mit einer etwas längeren Fortsetzung.

Grüessli
GUMMIRES
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
SteveN Volljährigkeit geprüft
KG-Träger

Köln-Porz


Latex ist cool

Beiträge: 3657

Geschlecht:
User ist offline
latex_steven  
  RE: Sarahs Ausflug Datum:27.12.09 10:15 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Gummifred !

Vielen Dank für dein Weihnachtsgeschenk !

Sarah ist doch schon wieder überrascht, daß sie
zum Säubern immer 3 Einläufe über sich ergehen
lassen muß. Zum Frühstück wird es nicht viel geben.
Nur einen spezial energie Drink ... ... ...

Aber Sarah ist garantiert genauso wie wir über ihren
neuen Fitneßraum gespannt. Da soll sie sich wohl
mit den spezial High-Heels wie eine Elfe zu bewegen
lernen... ... ...

Viele weihnachtliche Grüße SteveN




E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
ray Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

Lüneburg


Die Unwahrscheinlichkeit ist mir einfach zu gering

Beiträge: 51

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Sarahs Ausflug Datum:27.12.09 23:19 IP: gespeichert Moderator melden


Klasse,endlich wieder ne Fortsetzung.
Wie das Arbeitszimmer wohl aussieht?
Laß und bitte nicht solange warten.
MfG ray73
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
MrGid Volljährigkeit geprüft
Einsteiger

Nürnberg


auch tote fische schwimmen gegen den strom

Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
285655610  285655610  
  RE: Sarahs Ausflug Datum:30.12.09 20:39 IP: gespeichert Moderator melden


Ich giere auf mehr, bitte führe deine geschichte schnell fort
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(20) «11 12 13 14 [15] 16 17 18 19 20 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2022

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.13 sec davon SQL: 0.11 sec.