Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren: Unsere Chaträume bei Bösewicht und Tinas Herrin
  Restriktive Foren
  Stories über Herren (Moderatoren: SteveN, Staff-Member, Matze23)
  Ultra-Kurzgeschichten (various artists)
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
beitlamed
KG-Träger



sleeping in the midday sun

Beiträge: 850

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ultra-Kurzgeschichten (various artists) Datum:27.04.22 12:05 IP: gespeichert Moderator melden


"Spargelsaison" (50W.)

======================

"Hast du mir widersprochen?"

"Herrin, ich wollte nur sichergehen, dass Sie wirklich Knoblauchgarnelen essen wollen, wenn ich Sie später noch küssen darf."

"Jetzt hast du widersprochen. Mach mir ein Spargelrisotto. Zur Strafe darfst du mich heute nicht küssen. Weil ich aber doch gnädig sein will, darfst du mich ausgiebig lecken."

Mein Tantra Blog: Skeptic Tantrika
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
diccy
Stamm-Gast





Beiträge: 360

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ultra-Kurzgeschichten (various artists) Datum:27.04.22 21:04 IP: gespeichert Moderator melden


091

Es war wieder Spargelzeit.
Deshalb wusste er auch was zum KG auf ihn wartet.
Zum ersten Restaurantbesuch lagen die Utensilien für Ihn bereit.
Vor dem Weg ins Restaurant bereitete er sich darauf vor.
Sie hasste die Gerüche und er musste während der Spargelzeit permanent besondere Unterwäsche tragen, Spargelzeit war Gummihosenzeit.

Mfg
Diccy


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
beitlamed
KG-Träger



sleeping in the midday sun

Beiträge: 850

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ultra-Kurzgeschichten (various artists) Datum:28.04.22 18:00 IP: gespeichert Moderator melden


"Der perfekte Sklave" (30W.)

============================

"Herrin, meine Hingabe ist vollkommen!
Ich will für dich keusch sein - für immer!"

"Soso...
Dann putz das Klo, und schmiere die Fahrradkette!"

"Darf ich dabei wenigstens einen Buttplug tragen?"

Mein Tantra Blog: Skeptic Tantrika
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
beitlamed
KG-Träger



sleeping in the midday sun

Beiträge: 850

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ultra-Kurzgeschichten (various artists) Datum:29.04.22 11:28 IP: gespeichert Moderator melden


Die Verspätung (50W.)

=====================

Die Dame lässt warten.

Der Termin verstreicht.
Die Zeit kriecht in zähen Minuten.

Das stand überhaupt nicht auf der Kinkliste!

Mein Kopf protestiert, aber mein Schwanz pocht.

Mein Herz schlägt irgendwo mittendazwischen.

Ich fühle mich so benutzt, so gedemütigt.

Ja, aber darf sie das?

Wenns nur nicht so sexy wär.

Mein Tantra Blog: Skeptic Tantrika
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
diccy
Stamm-Gast





Beiträge: 360

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ultra-Kurzgeschichten (various artists) Datum:30.04.22 07:57 IP: gespeichert Moderator melden


092

Endlich gab es wieder Tanz in den Mai.
Auch ihr Sub sollte in den Mai tanzen.
Dafür wurde er nun ausgestattet.
An Brustpiercing, Dilator und Analplug wurde das Tensgerät angeschlossen.
Eingeschlossen im dicken Gummianzug mit Maske und Knebel war Gegenwehr zwecklos.
Verbunden mit der Musikanlage hatte er nun auch seinen Maitanz.

Mfg
Diccy


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
beitlamed
KG-Träger



sleeping in the midday sun

Beiträge: 850

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ultra-Kurzgeschichten (various artists) Datum:01.05.22 13:10 IP: gespeichert Moderator melden


"Training" (50W.)

======================

Nach der tausendsten Einheit befand sie, dass es jetzt Zeit war.

"Ohne Bierbauch sieht dein Dingele gar nicht so winzig aus!"

Die Freundinnen kamen mit Sekt und Gelächter.

"Zieh dich für uns aus!"

Zur Erheiterung unter kollektivem Gejohle machte ich Situps und Pushups und Squashes im Schweiß zur totalen Erschöpfung.


[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von beitlamed am 01.05.22 um 13:22 geändert
Mein Tantra Blog: Skeptic Tantrika
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
modex Volljährigkeit geprüft
KG-Träger



Mit KG ist besser als ohne Phantasie

Beiträge: 782

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Ultra-Kurzgeschichten (various artists) Datum:02.05.22 06:41 IP: gespeichert Moderator melden


Im Gegensatz zu ihm erkannte sie den Verteretungslehrer wieder, der bei ihr zur Hypnose zwecks Rauchentwöhnung erschien. Er hatte sie damals nicht zur Toilette gehen lassen, sodass sie sich vor der ganzen Klasse einnässte. Zur letzten Sitzung genoß sie das Bild der vollen Maxi-Windel unter seiner Hose. Hypnose erfolgreich.
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
diccy
Stamm-Gast





Beiträge: 360

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ultra-Kurzgeschichten (various artists) Datum:02.05.22 21:08 IP: gespeichert Moderator melden


093

Alles sollte wie immer perfekt sein und perfekt aussehen.
Wenn er als Sissy unterwegs war konnte man große Titten, Korsett und Strapshalter erkennen.
Selbst für den Keuschheitsgürtel hatte sie eine passende Lösung.
Sie legte ihm den Kg von Fancysteel an, nun hatte er in der superengen Lack-Stretchhose einen Cameltoe.

Mfg
Diccy


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Medi
Story-Writer





Beiträge: 227

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ultra-Kurzgeschichten (various artists) Datum:04.05.22 06:53 IP: gespeichert Moderator melden


10
Während des Sports kamen ihr immer die besten Ideen. Während der Schweiß über ihren Körper lief, kam ihr der Gedanke, dass Körperbehaarung ein Ausdruck von Stärke war. Sie schrieb ihm, dass sie ihn bei ihrer Ankunft am ganzen Körper rasiert vorfinden wollte, außerdem sollte er das Satinsissykleidchen anziehen und kniend auf sie warten.
Als sie vom Sport nach Hause kam, waren Beine, Brust und Intimbereich ihres Sklaven glatt wie ein Babypopo. Zum Dank für seine Gehorsamkeit durfte er Ihre verschwitzten und behaarten Achselhöhlen lecken.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
beitlamed
KG-Träger



sleeping in the midday sun

Beiträge: 850

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ultra-Kurzgeschichten (various artists) Datum:04.05.22 15:01 IP: gespeichert Moderator melden


"Keuschheitsgeschirr? Welches Keuschheitsgeschirr?" (50W.)

================================================

Sie weiß genau, dass ich mich für sie zurücknehme.

Meine Gier, meine Sehnsucht, meine unbeherrschbaren Erektionen...
mein Stöhnen, mein Bettelton...
die Stimme, wenn sie mich endgültig unterwirft.

Verräterisch zwitschern die Dorfspatzen.

Sie dringt mir in den Verstand:
Durch Verhöre und Liebesworte, und
in letzter Zeit gerne auch
durch den Arsch.

Mein Tantra Blog: Skeptic Tantrika
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
diccy
Stamm-Gast





Beiträge: 360

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ultra-Kurzgeschichten (various artists) Datum:06.05.22 07:44 IP: gespeichert Moderator melden


094

Ein neuer Reisepass war nötig, aber damit hatte er nicht gerechnet.
Eine Riesenschlange vor dem Amt.
Als er endlich dran war stand er vor der Detektorschranke.
Angesichts der langen Wartezeit trat er mutig durch die Schranke.
Lautes Pfeifen deutete eine Leibesvisitation an.
Als er nur noch im Looker2 dastand musste er die Häme ertragen.

Mfg
Diccy


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
modex Volljährigkeit geprüft
KG-Träger



Mit KG ist besser als ohne Phantasie

Beiträge: 782

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Ultra-Kurzgeschichten (various artists) Datum:08.05.22 08:47 IP: gespeichert Moderator melden


Den Körper enthaart, die Zehennägel in Regenbogenfarben lackiert, die enge kurze Hose angezogen. Wer hinsah, bemerkte den stählernen Keuschheitsgürtel. Unter dem weißen Oberteil zeichneten sich die massiven Nippelringe noch besser ab. So ging es durch die vollen Altstadtgassen zum Schuhgeschäft. Die Verkäuferin lächelte: "Wie wär's mit Plateau-Sandalen für Sissy?"
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
diccy
Stamm-Gast





Beiträge: 360

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ultra-Kurzgeschichten (various artists) Datum:08.05.22 20:38 IP: gespeichert Moderator melden


095

Sie hatten sich einen Gynstuhl angeschafft.
Nun lag er mit Keuschheitsschelle erstmalig auf dem Stuhl, breitbeinig festgeschnallt.
Die strenge Ledermaske mit Knebel ließ keine Sicht und kaum Geräusche zu.
Er fühlte das Gleitmittel und dann drang der Strapon ein.
Während der Penetration fragte sie „na, macht meine Freundin das ordentlich.“

Mfg
Diccy


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
modex Volljährigkeit geprüft
KG-Träger



Mit KG ist besser als ohne Phantasie

Beiträge: 782

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Ultra-Kurzgeschichten (various artists) Datum:08.05.22 21:28 IP: gespeichert Moderator melden


Er saß so bequem es ging im Abteil. Hamburg-München via Berlin. Planmäßig sechseinhalb Stunden, tatsächlich also siebeneinhalb. Die beiden langen Armgipse versprachen Langeweile, ein Radfahrer-Trinkrucksack drei Liter Wasser. Die Keuschheitsschelle drückte in der Windel. Am Ende der Fahrt war er heilfroh, dass die Gummihose alles hielt. Sie wartete schon.
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
diccy
Stamm-Gast





Beiträge: 360

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Ultra-Kurzgeschichten (various artists) Datum:09.05.22 20:59 IP: gespeichert Moderator melden



096

Die Motorradzeit begann wieder.
Der Sub musste mit seinem Keuschheitsgeschirr in den dicken Gasschutzanzug und quälte sich dann in den Motorrad Beiwagen.
Ausgestattet mit Gasmaske und fest verschlossenen Händen wurde er festgeschnallt und das Beiwagendach, das keinen Einblick möglich machte, geschlossen.
Auf ging es mit sportlichem Tempo in die Serpentinen.


Mfg
Diccy


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
modex Volljährigkeit geprüft
KG-Träger



Mit KG ist besser als ohne Phantasie

Beiträge: 782

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Ultra-Kurzgeschichten (various artists) Datum:09.05.22 21:31 IP: gespeichert Moderator melden


Er wollte die Zeitung reinholen. Jetzt stand er, nur mit seinem Carrara 2.0 bekleidet, vor seiner verschlossenen Wohnung. Die attraktive Nachbarin hatte die Ersatzschlüssel. Es blieb ihm keine Wahl. Die Zeitung bot immerhin etwas Sichtschutz. Sie zog sie ihm weg. "Hab's geahnt, der kleine Schlüssel ist nicht für deinen Briefkasten."
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Rotbart
Stamm-Gast

Zwischen Stuttgart und Pforzheim


Gefesselt fühle ich mich frei

Beiträge: 856

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: Ultra-Kurzgeschichten (various artists) Datum:10.05.22 03:53 IP: gespeichert Moderator melden


Ich hatte in ihrem Auftrag einen Fesselpfosten gebaut, mit vielen Ösen, der Pfosten konnte auf einem Brett festgeschraubt und so immer zerlegt verstaut werden wenn er nicht gebraucht wurde, oben war eine Öse die mit Ösen in der Zimmerdecke verbunden werden konnte, damit sicher war das der Pfosten mit dem an ihn gefesselten nicht umkippen konnte.

Heute war es so weit, ich wurde das erstemal an den Pfosten gefesselt.

"Ich kneble Dich, dann bekommst Du Stöpsel in die Ohren, dann verbinde ich Dir mit einem Deiner geliebten Wolltücher die Augen, als dann binde ich Dir 2 dicke Wollkopftücher im Cabriostil und ein drittes unterm Kinn um, das liebst Du ja so sehr und dadurch hörst Du kaum noch etwas.
Danach fessle ich Dich mit vielen Tüchern an den Pfosten und Du wirst lange stehen".

Sprachs und setzte ihre Worte in die Tat um.

So stand ich dann an den Pfosten gefesselt, ohne Zeitgefühl und fast taub, blind, stumm, mit vielen Tüchern bewegungslos gefesselt.

Irgendwann machte sie sich an meinen Nippeln zu schaffen, heftige Schmerzen durch fuhren diese, sie hatte böse Nippelklammern dran gemacht, ein Tuch wurde wie ein BH über meine Brust gebunden und mit etwas gefüllt das durch das Tuch fest auf meine Brust gedrückt wurde, ohweh, es waren Brennesseln.
Dann spürte ich wie sie sich an meinem Hodensack zu schaffen machte, der plötzlich durch Gewichte in die Länge gezogen wurde.
Auch um den Hodensack wickelte sie ein Tuch, gefüllt mit Brennesseln

So stand ich ohne zu wissen wie lange, mit brennender Haut, Nippelschmerzen und nach unten gezogenem Hodensack den sie immerwieder durch, vermutlich ein daran gebundenes Seil oder Tuch, zum schwingen brachte

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Rotbart am 10.05.22 um 06:39 geändert
56 jähriger ungezähmter wilder leidenschaftlicher Moderebell, Rockträger devot/maso!
Auf der Suche nach einer dominanten Partnerin
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Rotbart
Stamm-Gast

Zwischen Stuttgart und Pforzheim


Gefesselt fühle ich mich frei

Beiträge: 856

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: Ultra-Kurzgeschichten (various artists) Datum:10.05.22 04:12 IP: gespeichert Moderator melden


Sie zog mir einen BH an, ich musste einen bunten Damenslip anziehen und drüber ein langes Sommerkleid, dann fesselte sie mir die Hände auf den Rücken und band mir 3 Satinkopftücher im Cabriostil um, ich musste den Mund öffnen, sie drückte mir ein kleines Satintuch in den Mund und band mir ein weiteres Satinkopftuch fest unterm Kinn geknotet um, so daß ich den Mund kaum öffnen konnte und unsichtbar geknebelt war.
Danach zog sie mir einen großen Poncho über.

"So, jetzt gehen wir spazieren"

Unterwegs bekam ich dann zu spüren warum ich einen BH tragen musste, sie pflückte ein paar Brennesseln und stopfte mir diese in den BH und auch ein paar in den großen bunten, engen Damenslip
56 jähriger ungezähmter wilder leidenschaftlicher Moderebell, Rockträger devot/maso!
Auf der Suche nach einer dominanten Partnerin
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Rotbart
Stamm-Gast

Zwischen Stuttgart und Pforzheim


Gefesselt fühle ich mich frei

Beiträge: 856

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  RE: Ultra-Kurzgeschichten (various artists) Datum:10.05.22 04:51 IP: gespeichert Moderator melden


Meine liebste sagte sie möchte mir malwieder eine besondere Session bescheren.

Ich sollte die Spreizstange für die Beine bereit legen und die Spreizstange für die Handgelenke an der Öse an der Decke mitten im Wohnzimmer einhängen und mich ausziehen.

Sie machte mich an der Spreizstange fest, legte mir die Spreizstange an den Fußgelenken an, knebelte mich, legte ihre Peitschen, Rohrstock und anderes auf den Tisch, so daß ich alles sehen konnte.

"Ja mein liebster, es wird heute heftig für Dich"

Dann verband sie mir die Augen.

Es klingelte an der Haustüre.
"Oh, hab ich Dir gesagt das wir Besuch bekommen? Ich habe 3 Freundinnen zum Kaffee mit Klatsch und Tratsch eingeladen, sie möchten unbedingt mal Peitsche und Co. schwingen, keine Sorge, ich lege Dir nachher Deine Kopfmaske an falls mal ein Schlag daneben geht"

Ich brummte in meinen Knebel und schüttelte den Kopf!

"Schön das Du so begeistert bist mein liebster"
Ich hörte wie tatsächlich 3 Damen ins Haus und dann ins Wohnzimmer kamen und mich begutachteten .
"Oh, schön, Du hast ihn schon vorbereitet"!
"Ja, wir werden einen schönen Nachmittag mit viel Spaß haben", hörte ich meine liebste sagen.
56 jähriger ungezähmter wilder leidenschaftlicher Moderebell, Rockträger devot/maso!
Auf der Suche nach einer dominanten Partnerin
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
modex Volljährigkeit geprüft
KG-Träger



Mit KG ist besser als ohne Phantasie

Beiträge: 782

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Ultra-Kurzgeschichten (various artists) Datum:10.05.22 15:28 IP: gespeichert Moderator melden


Die Lok war defekt. Auf dem einsamen Bahnsteig im Nirgendwo warteten die Passagiere auf einen Ersatzbus, der natürlich doch nicht kam. Der Druck in der Blase wurde langsam stärker. Ohne Sichtschutz hockte er sich ins kurzgemähte Gras. Jeder konnte den Keuschheitsgürtel in der Sonne blitzen sehen. Der Zug kam doch.
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(30) «25 26 27 28 [29] 30 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2022

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.30 sec davon SQL: 0.28 sec.