Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren: Unsere Chaträume bei Bösewicht und Tinas Herrin
  Restriktive Foren
  Stories über Damen (Moderatoren: bluevelvet)
  Der Keuschheitsgürtel-Kauf
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
bluevelvet Volljährigkeit geprüft
Staff-Member



Ich kann allem widerstehen, nur nicht der Versuchung.

Beiträge: 5697

Geschlecht:
User ist offline
1  1  
  Re: Der Keuschheitsgürtel-Kauf Datum:30.08.05 05:33 IP: gespeichert Moderator melden


KGs zu tragen ist denn doch eine nicht in jedem Falle ungefährliche Angelegenheit. Dieser Lars scheint von einer etwas zweifelhaften Moral geleitet zu sein ... Mal sehen, wie und zu welchem Preis das Mädel da wieder `rauskommt!

Bluevelvet


Hier könnt ihr Bücher und Filme vorstellen!

Neue Forumsteilnehmer könnt ihr im Board Ich bin neu hier begrüßen!

Infos zum Forum: Einführung - FAQ - Hilfestellung von A bis Z

Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
idefix67
Fachmann



immer bereit für jeden versuch

Beiträge: 78

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Der Keuschheitsgürtel-Kauf Datum:04.09.05 10:37 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Zoff

Mach es deiner Sara nicht so schwer.
Setze doch du ein mal die Eisernemaske auf.

Gruf idefix
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Zoff
Story-Writer

Bonn


Master für alle Fälle

Beiträge: 185

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  Re: Der Keuschheitsgürtel-Kauf Datum:04.09.05 12:06 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo idefix,

die Maske ist schließlich nicht irgend eine Maske. Lese wie Sara sie zum ersten Mal im 3. Teil aufzieht:

„Die Maske ist unser Spitzenmodel“ sagte sie. „Sie liegt absolut Maßgetreu wie eine zweite Haut auf. Die aus Metall gearbeiteten Augenklappen können wie ein Visier über jedes einzelne Auge geschoben werden und sie lassen sich nur mit dem Mini-Schlüssel wieder öffnen. Der Mund ist ähnlich gearbeitet, nur das hier zusätzlich noch eine halbrunde Klammer, die vorne senkrecht in der Rundung vom Kinn bis zur Unterkante der künstlichen Metalllippen versteckt liegt, beim Schießen mit Federkraft in den Mund drückt. Wenn man die kleine Mundklappe von oben schließt, wird man freiwillig früher oder später den Mund öffnen, weil die Metallzunge sich von vorne unten fest gegen die Lippen presst. Einmal den Mund geöffnet, verschwindet im Mund die Zunge unter der Klammer. Dann hilft nur noch die Maske ausziehen, die Mundklappe mit dem Schlüsselchen öffnen und dann die Zungenklammer wieder zurück in ihr Versteck schieben“ sagte Jenni ohne einmal Luft zu holen. Sie hielt mir nun auch die Maske schon entgegen, damit ich Sie anprobieren sollte. Nein eigentlich traute ich mich gar nicht, aber da Jenni so fleißig mir alles erklärte und ich auch ein wenig neugierig geworden bin, konnte ich jetzt nicht mehr ablehnen. Sie setzte mir die Maske von vorne auf mein Gesicht. Ich fühlte das kühle Metall und Silikon wie es sich auf meine Haut aufsetzte. Nun schloss sie vorsichtig die Rückseite der Maske. Ein paar Probleme hatte sie noch mit meinen Haare. Die Haar waren zwar kurz, aber dennoch passte sie genau auf, das keine Haare eingeklemmt würden. Nun drückte sie ein fester, ich wollte schon protestieren, aber da mache es auch schon auf beiden Seiten „Klick“ und sie lies von mir ab. Die Maske schmiegte sich fest an jede Hautpartie in meinem Gesicht an. Ich war überwältigt, ich konnte durch die Augenöffnungen nach allen Seiten fast ungehindert sehen, das Atmen ging total ungehindert, obwohl ich nur zwei kleine Atemlöcher gesehen hatte. Die Maske nahm sehr schnell meine Hauttemperatur an, so das ich die Maske, obwohl sie einen ganz leichten Druck auf meinem Kopf ausübte, kaum merkte. Ein „Woow!“ kam spontan über meine Lippen. Jenni schaute mich zufrieden an.

Aber Idefix, Du wirst bald erfahren, wie es Sara weiter ergeht. Denn lange kann Sara es natürlich nicht unter Maske aushalten. Ich denke daran, wie es nach einigen Tagen unaufhörlich jucken würde. Aber viel schlimmer, sie kann wegen dem Knebel noch nicht einmal etwas trinken!

Gruß Zoff
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
bd8888
KG-Träger





Beiträge: 111

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Der Keuschheitsgürtel-Kauf Datum:04.09.05 15:53 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Zoff
bitte mach es nicht so spannend und schreib bitte
bald weiter.
Danke
bd8888
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
PetraLove
Sklave/KG-Träger



Das Leben geniessen

Beiträge: 77

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Der Keuschheitsgürtel-Kauf Datum:04.09.05 15:57 IP: gespeichert Moderator melden


Immer wieder gut kann nicht genug davon bekommen.Liest sich großartig bitte mach schnell weiter. Gruss Stefanie
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
heart Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

nähe Offenbach am Main




Beiträge: 262

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Der Keuschheitsgürtel-Kauf Datum:04.09.05 23:55 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Zoff,
die Spannung steigt immer mehr hoffe bald eine Fortsetzung lesen zu können.
Ob Sara sich bald aus dieser Lage befreien kann?
Wird sie die Möglichkeit sich an Lars zu rächen?

Es wäre zu schön, wenn das alles für Sara noch ein gutes Ende nehmen würde.

Gruß heart
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
idefix67
Fachmann



immer bereit für jeden versuch

Beiträge: 78

Geschlecht:
User ist offline
  Re: Der Keuschheitsgürtel-Kauf Datum:05.09.05 11:01 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Zoff

Schade das es diesen Laden nicht gibt.
Dieses Geschäft würde sich gut als Ich-AG vermarkten lassen mit solch genialen Produckten.

Gruß idefix


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
elec65 Volljährigkeit geprüft
Fetisch-Fan

nähe Ulm


Immer eine Schicht Latex auf der Haut

Beiträge: 7

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der Keuschheitsgürtel-Kauf Datum:12.09.05 19:59 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Zoff, ich hoffe ja nicht dass Du ernst machst und die Geschichte demnächst beenden willst.
Sara könnte noch so viel erleben, es muss ja nicht mit dem aktuellen Partner sein.
Ich bin gespannt wie es weitergeht bzw. endet

Gruß elec65
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
steelchastboy Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast

Schwabenländle


Eng geschnürt im Lederkorsett ist halb gekommen

Beiträge: 172

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der Keuschheitsgürtel-Kauf Datum:15.09.05 07:24 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Zoff,

auch mir macht diese Geschichte ausgesprochen Spaß, weil sie so extrem geil geschrieben ist.

Ich hoffe auf weitere Fortsetzungen, um zu erfahren wie es Sara weiter ergeht.

Verschlossene Grüße von einem Neuverschlossenen im ChastitySteel100.
Grüße von Steelchastboy, verschlossen im Chastitysteel100
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Zoff
Story-Writer

Bonn


Master für alle Fälle

Beiträge: 185

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Der Keuschheitsgürtel-Kauf Datum:15.09.05 15:29 IP: gespeichert Moderator melden


Teil 30 Die Sonne geht auf

Nach endlosen Stunden merkte ich plötzlich wie jemand an meinen Ketten zerrte. Ich wurde von dem Käfiggitter losgemacht und an der Kette hinterher gezogen. Nach einigen Schritten wurde ich angehalten und erst öffnete jemand die Ohren-, dann die Augenöffnungen. Dieser jemand war Lars. Ich schaute meinen Peiniger dann mehr nicht an. Ich nahm mir vor, um weitere Stromstöße zu vermeiden, ihm jedoch auch willenlos zu gehorchen, denn es war ja hoffentlich nur noch für wenige Stunden. Er entfernte die Kette zwischen dem Hals und der Handkette. Endlich konnte ich die Arme wieder ausstrecken. Mit kurzen Schritten folgte ich ihm an den leeren Frühstückstisch. Die Frau musste im Bad sein, ich sah sie nicht. „Sklavin decke bitte den Tisch für zwei Personen“ sagte Lars in einem strengen aber liebevollen warmen Ton. Ich machte mich sofort an die Arbeit und sah, dass Lars auf dem Kaminfeuer ein paar Brötchen röstete. Erst jetzt merkte ich welchen Hunger ich hatte. Ich hatte seit mindestens 36 Stunden nichts mehr gegessen und viel zu wenig getrunken, denn dass Wasser hatte ich mir eingeteilt, bis Lars meine Maskenöffnungen geschlossen und mich an die Gitterstäbe gekettet hatte. So stand das meiste Wasser immer noch dort im Käfig. Mein Mund war aber immer noch verschlossen und selbst heimlich hätte ich nichts naschen können. Als ich mit den Tischdecken fertig war, sollte ich mich einfach in die Ecke stellen und warten. Lars setzte sich und rief „Yvonne!“. Eine junge hübsche Frau kam nach einiger Zeit aus dem Bad. Sie schaute mich entsetzt an. „Lars spinnst Du?“ sagte sie entsetzt. Ich dachte du hast sie nur leicht mit ein paar Handschellen gefesselt. Die Frau ist ja total in Stahl eingepackt. „Ja, Yvonne – und die Sklavin hat es sich selbst gekauft“ sagte Lars freudestrahlend.

Ich stand dort und schaute den beiden zu wie sie frühstückten und sich über mich und meine Geschichte unterhielten. Lars hatte Recht, eigentlich wollte ich immer so hilflos sein. Wie eine Marionette musste ich jetzt gehorchen, die Straffunktion in meinem Keuschheitsgürtel ersetzte jede Peitsche oder sonstige sichtbare Handlung. Er könnte mich auch in der Öffentlichkeit zu allen Handlungen treiben. Erst jetzt nahm ich langsam die Sommersonne draußen wahr. Es war wieder hell um mich herum. Es würde vermutlich ein sehr heißer Tag werden.

Der Hunger quälte mich. Ich traute mich aber nicht mit irgendwelchen Handgesten darauf hinzuweisen, solange die beiden noch aßen. Ich beobachtete die beiden intensiv. Nicht aber die leckeren Sachen irritierten mich, sondern es war das Verhältnis der beiden. Lars war zu mir warm und liebevoll gewesen. Zu dieser Frau war der sehr distanziert und zurückhaltend. Er umarmte sie nicht und küsste sie nicht. Er schaute und lächelt mich sogar öfters an als Sie. Liebte er sie wirklich?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Herrin_nadine Volljährigkeit geprüft
Sklavenhalterin

Baden-Württemberg


gib jedem menschen seine würde

Beiträge: 7270

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Der Keuschheitsgürtel-Kauf Datum:16.09.05 00:18 IP: gespeichert Moderator melden


das kann ja heiter werden. ist sie jetzt an zwei doms geraten ?

oder wird sie bald befreit ??





dominante grüße von
Herrin Nadine

sucht die nicht vorhandenen igel in der kondomfabrik

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
burli
Story-Writer





Beiträge: 120

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der Keuschheitsgürtel-Kauf Datum:16.09.05 17:15 IP: gespeichert Moderator melden


Einfach Klasse diese Story!! Jetzt kommen auch noch kürzere Kapitel. Da muß bis zum nächsten Teil das Kopfkino wieder richtig arbeiten. Was da noch auf die Kleine zukommt!?!? Lass uns bitte nicht so lange warten. Gruß, burli
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Zoff
Story-Writer

Bonn


Master für alle Fälle

Beiträge: 185

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Der Keuschheitsgürtel-Kauf Datum:19.09.05 13:34 IP: gespeichert Moderator melden


Teil 31 Die Entschuldigung
Das Echo kam auch bald. Yvonne sprach zu Lars „So es war ganz nett, aber ich möchte dass du mich jetzt nach Hause fährst, denn Eure Fesselspiele sind mir etwas zu heftig und als dritte Frau möchte ich nicht hier sein“ Sie fühlte sich als dritte Frau? - ich war doch die dritte Frau, dachte ich mir. Lars reagierte freundlich und meinte „Klar, ich fahre dich nach Hause“ und schickte sie vor. Lars kam dann zu mir, umarmte mich liebevoll und sagte: „Sara, entschuldige, meine Gefühle gingen mit mir durch. Ich habe bis gestern auch sehr keusch gelebt und auf eine Nacht mit dir gefreut. Die Folterkammer hat man aber nicht jeden Tag, deswegen habe ich dich diese gestern voll auskosten lassen und habe Dich so streng behandelt. Es wurde mir nur gestern Abend langweilig, da bin ich halt nochmals weg gefahren. Auf dem Fest im Ort traf ich Yvonne. Meine Gefühle gingen mit mir durch. Ich möchte mich für den Seitensprung entschuldigen, aber schließlich sind wir ja noch nicht verheiratet. Bitte decke den Tisch neu für uns zwei. Ich habe extra noch nicht viel gegessen, damit wir zwei jetzt gleich richtig frühstücken können!- Aber nicht vorher essen!“ sagte Lars, küsste mir auf meinen verschlossenen Stahlmund, dreht sich um und lief zum Auto. Was er sagte klang ehrlich. Er hatte heute wirklich keine Gefühle gegenüber der Frau gezeigt und gegessen hatte er auch kaum etwas. Hatte er wirklich nur alles gemacht, damit ich eine richtig schöne schreckliche Nacht im Kerker verbringen durfte? Meine Gefühle sagten mir, dass er die Wahrheit sagte. Ich war wieder im 21. Jahrhundert zurückgekehrt. Ich durfte gleich frühstücken. Ich schaute mich um und dachte grinsend ‚na ja zumindest ins späte 19. Jahrhundert’, denn der Strom war hier noch nicht erfunden. Ich setzte noch einen Kessel mit Wasser auf und kochte uns noch eine Kanne Kaffee. Als Lars zurückkam umarmte er mich wieder in alt bewährter Weise. „Ich glaube du musste jetzt ins Bad gehen, und dir dein Gesicht waschen. Die Fesseln kannst du ja noch anlassen.“ Er gab mir den Schlüssel in die Hand und setzte sich an den Tisch. Im Bad tastete ich nach dem Schloss auf der Rückseite, schloss mir die Maske auf und entfernte sie vorsichtig. Ich wusch mir das Gesicht und die Haare auf die Schnelle, trocknete mich ab und ging frühstücken. Ich nahm den Schlüssel wieder in die Hand und ging zu Lars an den Frühstückstisch. Wie in einer Prozedur übergab ich, so gefesselt wie ich noch immer war, Lars wieder den Schlüssel. Ich hatte wirklich nur die Maske abgesetzt. Das Frühstück war das Beste seit Jahren. Es schmeckte und ich fühlte mich wieder wohl. Nach dem Frühstück räumte ich mit Lars zusammen den Tisch ab. Immer wieder streichelte er mich und gab mir Küsse. Als wir fertig waren zog ich ihn mit ins Bett. Vielleicht öffnete er ja den Keuschheitsgürtel, wenn ich Ihn genug erregen würde. Ich war heiß! Er kuschelte auch mit mir eine kurze Zeit im Bett, bis er meinte „OK, jetzt sollst Du deinen ersten Orgasmus seit einer Woche haben“. Er holte den Transponder und ich dachte er würde den Keuschheitsgürtel öffnen, aber was er jetzt macht, hatte ich nicht erwartet.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Zoff
Story-Writer

Bonn


Master für alle Fälle

Beiträge: 185

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Der Keuschheitsgürtel-Kauf Datum:19.09.05 13:35 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Leser,
ich habe noch ein paar mehr Teile geschrieben. Aber trotzdem wird "Der Keuschheitsgürtelkauf" bald fertig sein. (Der "Kauf" ist abgeschlossen) Dann gibt es aber die nächste Geschichte! Nein, besser gesagt die Fortsetzung dieser Geschichte. Mehr will ich aber jetzt noch nicht sagen.

Lasst Euch überraschen!

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Zoff am 19.09.05 um 13:43 geändert
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Muwatalis Volljährigkeit geprüft
Story-Writer



Liebe ist so wundervoll!!!!!

Beiträge: 3556

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der Keuschheitsgürtel-Kauf Datum:19.09.05 13:50 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Zoff!

Klasse! Spitze! Eine wahnsinnig gute Nachricht, dass es eine Fortsetzungsstory geben wird!
Zu dieser Fortsetzung: Gut, dass er sich erklärt hat. Jetzt ist einige Verwirrung bei ihr ( und mir )geklärt.


Ich danke Dir von ganzem Herzen, für beides!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Grüße Dich ganz allerallerherzlichst!

Muwatalis

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Muwatalis am 19.09.05 um 18:15 geändert
Meiner liebsten Träumerin!
Sinke in Deine Arme und bin Daheim!

http://www.keycastle.org/
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Herrin_nadine Volljährigkeit geprüft
Sklavenhalterin

Baden-Württemberg


gib jedem menschen seine würde

Beiträge: 7270

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Der Keuschheitsgürtel-Kauf Datum:19.09.05 14:51 IP: gespeichert Moderator melden


super die fortsetzung. diesen abschnitt damit zu ende erklären finde ich gut, weil der kauf eigentlich abgeschlossen ist. und die ankündigigung weiter zu machen finde ich klasse. eine große bitte habe ich an dich, mach dann hier im diesem thread die ankündigung dass du die fortsetzungsgeschichte davon eingestellt hast, damit wir gleich im bilde sind.

da wirst du dann die frage beantworten, womit hat lars sie dann überrascht und wie schön der längst überfällige orgasmus war.

einen titel könnte ich dir vorschlagen.

"Meine Zeit mit Lars und dem KG"





dominante grüße von
Herrin Nadine

sucht die nicht vorhandenen igel in der kondomfabrik

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
U1000 Volljährigkeit geprüft
Keyholder

Bremen / Niedersachsen


Besser einer unter 1000, als 1000 gegen einen...

Beiträge: 111

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der Keuschheitsgürtel-Kauf Datum:19.09.05 21:50 IP: gespeichert Moderator melden


Moin,

Immer diese Werbepausen, sind wir hier bei RTL oder was?
Super Fortsetzung mit dieser Wendung hätte ich am wenigsten gerechnet. Da geht der Fremd bevor er geheiratet hat, das ist ja echt der Mann fürs Leben. tztztz

Schreib bald weiter...

Bis dann Jörg
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
froschkoenig
Erfahrener





Beiträge: 32

Geschlecht:
User ist offline
kaijra2000  
  RE: Der Keuschheitsgürtel-Kauf Datum:20.09.05 00:16 IP: gespeichert Moderator melden


Eine der Traumgeschichten...
Mehr!!!
Meine Hochachtung
Mach so weiter

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Sandalenboy
Sklave





Beiträge: 80

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der Keuschheitsgürtel-Kauf Datum:20.09.05 08:41 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo
Die Geschichte ist Super. Ich finde es schön dass die Geschichte doch noch zu einem Happyend kommt. Damit Lars nicht mehr fremd geht wärend er Sara gefesselt hat würde ich ihm auch gleich einen Keuschheitsgürtel verpassen.
Sandalenboy
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
burli
Story-Writer





Beiträge: 120

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Der Keuschheitsgürtel-Kauf Datum:20.09.05 10:44 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Leute!
Von wegen Werbepause wie RTL. Das ist eine fantastische Geschichte die bei den Lesern auch die Fantasie anregen soll! Da wird man schon ganz nervös wie denn wohl die Fortsetzung unter neuem Titel ist. Hier ein großes LOB an Zoff und BITTE, BITTE weiter so.

Danke, Gruß: burli
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(11) «5 6 7 8 [9] 10 11 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2022

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.12 sec davon SQL: 0.10 sec.