Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Fetisch - Stories (Moderatoren: xrated, Gummimike)
  Gina - Die Erschaffung einer Sexpuppe
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
Modilover
Freak

Sachsen


Veränderung ist gut für jede Frau!

Beiträge: 109

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gina - Die Erschaffung einer Sexpuppe Datum:06.06.15 13:20 IP: gespeichert Moderator melden


Welche drei Veränderungen meinst du denn?
Welche Veränderung würdest du dir denn wünschen?
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
pardofelis
Stamm-Gast

Meck-Pom


Gehorsam benötigt keine Gewalt

Beiträge: 314

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gina - Die Erschaffung einer Sexpuppe Datum:07.06.15 12:54 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Modilover,

na die Öffnungen und die Taille lassen sich trainieren, da brauchts keine OP.
Ebenso die Fußhaltung.

Ändern könnte man zB den Haaransatz, von den Ohren als Dreieck über den Hals bis zwischen die Schulterblätter ziehen.
Bei einer Haupthaarlänge bis 5cm unter den Popo.
Dann wäre es reizvoll einige Gelenkwinkel zu begrenzen, zB Kopf hoch geht, runter nicht.
Oder Arme noch außen ja, direkt vor den Körper jedoch nicht. Oder Knie bleiben immer leicht gebeugt, nie wieder durchgestreckt.
Ach ja, und der Busen darf etwas mehr als eine Handvoll sein, muß aber im Rahmen bleiben.

Aber mach mal ruhig. Ist ja deine Geschichte.


pardofelis
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Lokmaus Volljährigkeit geprüft
KG-Träger





Beiträge: 25

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gina - Die Erschaffung einer Sexpuppe Datum:18.06.15 15:13 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Modilover

Hammer Geschichte ich hoffe die fortsetzung folgt schnell.

Gruß: Lokmaus
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
bernhards
Einsteiger





Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gina - Die Erschaffung einer Sexpuppe Datum:22.06.15 00:02 IP: gespeichert Moderator melden


- Monroe und Labret, sowie Zungenpiercing.
- Permanent Make Up
- Bob Haarschnitt
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Zahnspangenfan
Stamm-Gast

Bayern




Beiträge: 238

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gina - Die Erschaffung einer Sexpuppe Datum:22.06.15 17:59 IP: gespeichert Moderator melden


Blasenschließmuskel nur noch über Fernsteuerung öffnen ( Ventil einsetzen )
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Modilover
Freak

Sachsen


Veränderung ist gut für jede Frau!

Beiträge: 109

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gina - Die Erschaffung einer Sexpuppe Datum:09.07.15 19:38 IP: gespeichert Moderator melden


Zehn Minuten später öffnete sich die Tür und eine schlanke aber dafür mit äußerst hervorstechenden Weiblichkeitsmerkmalen ausgestattete Frau betrat den Raum. Nicht, dass mein jetziger Geilheitszustand ausgereicht hätte, nein durch den Anblick dieser geilen Alten wurde mir noch heißer zwischen den Beinen. „Frau Baur, bitte folgen Sie mir! Ich bin Schwester Anni.“, sagte sie mit bestimmter Stimme. Sie führte mich durch einen langen Flur, welcher so lang war, dass die Wände am Ende zusammen zu laufen schienen. Auch hier war wieder pink angesagt. Zu meiner Verwunderung hatte der Flur doch ein Ende an dessen sich ein Fahrstuhl befand. Ich hatte bis jetzt noch keinen Mux gesagt. Einerseits aus Respekt, andererseits aus Angst dafür unaufgefordert zu sprechen eine Strafe zu erhalten. Ich war so neugierig, was würde nun folgen? Wann dürfte ich endlich meine Veränderungen auswählen? Ich war ja jetzt frei in meinen Entscheidungen und ich wusste ich würde dieses Institut ausnehmen, so lange bis ich eine perfekte Bimbo-Schlampe war! In diesem Moment, als hätte sie meine Gedanken hören können, drehte sie sich um. „Ich bringe Sie jetzt zu unserer plastischen Chirurgin. Sie und ihre Assistentin wird mit Ihnen einen Fragebogen ausfüllen auf dessen Basis, Ihnen Modifikationen Ihres Körpers vorgeschlagen werden. Ich rate Ihnen sein Sie ehrlich!“ Endlich war es soweit! Nur was hatte der letzte Satz zu bedeuten? Warum hätte ich nicht ehrlich sein sollen?
Die Tüten öffneten sich und ein neuer endloser Gang erstreckte sich. Hätte ich nicht gewusst, dass wir soeben einige Sekunden Lift gefahren sind, hätte ich geschworen, dass sich die Kabine keinen Zentimeter vom Fleck bewegt hätte. Wir betraten ein Zimmer, das aussah wie ein Verhörraum. Pinke Gummiwände, zwei Stühle, ein Tisch und ein Spiegel der sich über eine komplette Seite des Raumes erstreckte. Mir war natürlich sofort klar, hinter diesem Spiegel steht eine Kamera um all das aufzuzeichnen, was ich hier sagen würde. Anni verließ den Raum nachdem sie mir angedeutet hatte ich solle mich setzen.
„Hallo, ich bin Frau Doktor Weinde, aber eigentlich werde ich von allen sowieso nur Miss Bimbo-Maker genannt. Ich werde Sie jetzt zunächst einmal verkabeln und dann füllen wir gemeinsam Ihren Fragebogen aus.“ Was meinte sie wohl mit verkabeln? Ehe ich diesen Gedanken ganz gefasst hatte, stand sie schon mit einem Rollcontainer voll Kabel vor mir. Was noch alles darin untergebracht sein sollte würde ich gleich erfahren. „Sie kennen das ja sicherlich schon. Kleidung ausziehen!“ Wie vorher gelernt zögerte ich diesmal keine Sekunde und entkleidete mich bis auf die nackte Haut. Dabei fiel mir auf, dass ich schon ganz schön feucht zwischen meinen Beinen war. Hoffentlich würde es Miss Bimbo-Maker nicht merken.. „Sehr schön. Jetzt legen Sie sich bitte auf bäuchlings auf den Tisch.“ Gesagt getan schon lang ich auf dem Tisch. Der kühle Stahl erregte mich noch mehr. Während ich damit beschäftigt war meine Geilheit zu kontrollieren kramte die Doktorin in ihrer Kiste. „Ich werde Ihnen jetzt einen schönen großen Vibrator in Ihre fo***e einführen und ich will dabei keinen Mux von Ihnen hören.“ Sie schob mir den riesigen Fallus kinderleicht in meine M*se. An ihrem verwunderten „oh“ konnte ich ihr Erstaunen ausmachen. „Nun setzen Sie sich bitte wieder und bevor Sie fragen ja auf den kleinen Schwängel.“ Ich setzte mich auf den Stuhl und wie erwartet glitt er noch etwas tiefer in mich hinein. Ich war einfach nur glücklich! Würde sie jetzt noch die Vibration auf die höchste Stufe stellen, so würde ich gern einige Tage hier bleiben. Aber was geschah jetzt? Sie griff in wieder in ihren Kasten und holte etwas mir unbekanntes heraus. „So gleich sind wir soweit. Ich bringe Ihnen jetzt noch ein paar Nippelklips an und dann sind wir startklar.“ Die Flächen der Klips pressten mein Fleisch unangenehm zusammen, doch nach den ersten Sekunden der Schockstarre machte mich auch dieses Gerät nur geiler. „Passen Sie auf ich erkläre Ihnen wie unsere Fragestunde ablaufen wird. Ich werde Ihnen nun einige Fragen stellen. Im allgemeinen werden dies Fragen zu Ihrer aktuellen Gefühls- und Mentalsituation sein. Um den Wahrheitsgehalt diese Befragung zu erhöhen habe ich Ihnen meine kleinen Helfer angelegt. Sie können Ihnen Lust bereiten für Antworten die mir gefallen und mich und jeden Leser des Protokolls geil machen. Sie können aber auch Schmerzen verursachen sobald ich merke dass sie nicht die Wahrheit sagen. Also bedenken Sie was Sie sagen.“

Fortsetzung folgt

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
SteveN Volljährigkeit geprüft
KG-Träger

Köln-Porz


Latex ist cool

Beiträge: 3657

Geschlecht:
User ist offline
latex_steven  
  RE: Gina - Die Erschaffung einer Sexpuppe Datum:10.07.15 10:37 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Modilover !

Frau Doktor Weinde wird einiges durch diesen Test
erfahren. Das Gina auf rosa Latex steht, gerne ihre
Hände auf dem Rücken verschränkt. Oder auch das
sie eine viel Größere Oberweite als sexy empfindet.

Viele Grüße SteveN



E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Modilover
Freak

Sachsen


Veränderung ist gut für jede Frau!

Beiträge: 109

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gina - Die Erschaffung einer Sexpuppe Datum:12.07.15 20:32 IP: gespeichert Moderator melden


Noch eine Bitte vorweg, schreibt mir was ihr lesen wollt. Das biringt immer Inspiration mit sich.

„Dann beginnen wir mal.“ Mit diesen Worten setzte sich auch die Plastegurke und die Warzenvinbratoren in Bewegung. Leicht aber bestimmt summten sie vor sich hin. Es war herrlich. Endlich das, worauf ich seit der Vermessung durch Frau Dr. Blender sehnsüchtig gewartet hatte.
„Sind Sie augenblicklich geil?“ „Ja!“, meine Antwort entsprach der Wahrheit und gefiel ihr. Das merkte ich daran, dass der Cock in mir begann intensiver zu summen. „Was finden Sie, macht eine Frau am meisten zu einer perfekten Schlampe, schön große Silikontitten, ein donutförmiger Kussmund, ein aufgepolsterter Arsch oder versaute Tattoos am ganzen Körper?“ Auch jetzt antwortete ich wieder wahrheitsgemäß. Bilder flackerten durch meinen Kopf. „Da kann man keine Auswahl treffen! Alles!!“!, brach es stöhnend aus mir heraus. Doktorin Weinde grinste gehässig in sich. „Sehr schön! Ihnen ist hoffentlich bewusst dass alle ihre Aussagen hier ernst genommen werden. Dabei ist es uns egal ob sie es wirklich so meinen oder nur sagen um Ihre widerlich animalische Geilheit gestillt zu bekommen. Wir sind schließlich ein Forschungsunternehmen. Ich werde aber, auch um dich zu testen, deine Geräte nicht auf die nächst höhere Belohnungsstufe stellen. Das musst du dir schon verdienen!“ Auf einmal schwang sie über uns du. Mir sollte es recht sein, eine Frau die mich nach meiner Geilheit fragt kann mich auch ruhig gern duzen. #grins# Die nächste Frage würde ich zu Ihrer Zufriedenheit beantworten, das wusste ich. Ich brauchte MEHR BEFRIEDIGUNG! „Eine allgemeine Frage, wenn du nicht die Möglichkeit hättest an diesem Programms teilzunehmen, würdest du in einem Bordell anschaffen um das Geld für die Operationen aufbringen zu können?“ Oh Gott, die Frage konnte ich nicht mit ja beantworten. So heiß ich auch war, aber das ging zu weit. „Nein das käme für mich nie infrage!“ Augenblicklich jagte ein grauenhaft stechender Schmerz durch meine Vagina und Brustwarzen. In beiden Geräten musste auch Reizstromgeber verarbeitet sein. Die Antwort hatte ihr also nicht gefallen. Als wäre dies aber nicht schon genug gewesen, schaltete sie nun auch noch die Vibrationen komplett aus. Nein!! Das könnte doch nicht sein. #enttäuscht# Traurig schaute ich sie an. „Tja Schätzchen ich habe dir ja vorher die Spielregeln erklärt, aber schön, dass du ehrlich bist.“, sagte mir und zwinkerte mir zu. „Kommen wir also zu nächsten Frage.“ Egal welche Frage kommen würde ich wusste, ich würde sagen was sie hören wollte. „Bläst du gern?“ „Ja“, schoss es aus mir heraus. Ich freute mich schon auf die gleich einsetzenden Vibrationen, aber es geschah ...... nichts. Heimisch grinsend saß Frau Weinde da. „Da musst du dich schon etwas mehr anstrengen um deine Belohnung zu erhalten.“ #lachend# „ich liebe es Penise zu blasen.“ Sie fing wieder an zu lachen. „Das soll alles sein? Und was heißt hier Penise? Schwänze heißt das, Riemen, Kolben, Cocks, aber nicht Penise. Wir sind doch hier nicht auf einer Damenschule!“ Also versuchte ich es noch einmal. „Ich liebe es fette Riemen in meinem Blasmaul zum abspritzen zu bringen! Ich liebe es die weiße Soße zu saufen! Das könnte ich 24 Stunden ein Leben lang tun!“ Ich hatte abgeschalten. Das einzigste was ich jetzt wollte war wieder, das Kribbeln zwischen meinen Beinen zu stillen. „Sehr interessant, na den Wunsch werden wir dir sicherlich erfüllen können.“, hörte ich noch als sich die Vibratoren in der fo***e und an den Nippeln wieder in Bewegung setzten. Ich war in Extase und antwortete jetzt entweder ehrlich oder zumindest so dass die Lustintensität erhöht wurde. „Stehst du auf Piercings?“ „Ich kann mir nichts geileres in einer Zunge vorstellen, die perfekte Voraussetzung um einen Mann glücklich zu machen.“ „Was ist deine Lieblingsfarbe?“ „Pink! Das ist die einzige Farbe für eine perfekte Schlampe. Daran erkennt jeder Mann dass sie nur einen Zweck hat.“ Endlich hatte ich mir eine erneute Leistungssteigerung verdient. So ein Mist ich hatte immer noch keinen Orgasmus. Wie konnte das nur sein? Ich war spitz wie die versauteste Pornoqueen und konnte trotzdem nicht kommen. Immer am Abgrund zum erlösenden Lustschrei taumelnd erreichte ich ihn aber doch nicht. Ein Grauen! Also blieb mir nichts weiter übrig als das zu sagen was Frau Weinde hören wollte. „Was denkst du macht eine gute Nutte?“ „Sie bietet sich jedem Mann an auch dem vulgärsten ekligsten Schwein. Sie präsentiert ihre Brüste ääh Titten so, dass er gar nicht anders kann als zu zu packen. Außerdem muss sie immer ihren Arsch rausstrecken um zu demonstrieren, ich bin bereit und warte nur auf dich. Aber am wichtigsten ist, sie macht
alles was ihr Kunde will oh an sich und ihre Gesundheit zu denken. Eine wirklich gute Nutte kann wenigstens 4 Männer gleichzeitig befriedigen!“ In meinem Rausch unterbrach mich die Doktorin, „Und eine perfekte?“ „Eine perfekte schafft...“, ich musste kurz nachzählen, „eine perfekte Nutte schafft es 7 Männer gleichzeitig zu befriedigen. Ich meine wofür hat sie denn ein Blasmaul, eine fo***e, ein Arschloch, zwei Hände, eine Tittenspalte und ihre Füße?“ #versaut grins# „Du strengst dich echt an, du kleine Nutte. Dafür dass du so prüde warst als du kamst gehst du ja jetzt schon ganz schön ab. Aber keine Angst das ist er ein kleiner Vorgeschmack deines zukünftigen Ichs.“ Lauthals lachend drückte sie wieder auf die Plustaste das Steuerungskästchens. Ich zuckte wieder zusammen, diesmal stärker als alle Male vorher zusammen, aber es reichte immer noch nicht. Ich ging auf dem Zahnfleisch. Jetzt hätte ich wirklich alles dafür gegeben um zu kommen, um meine fo***e voll zu schleimen, um meine Lusthöhle unter Wasser zu setzen. Oh Gott, jetzt sprach ich selbst in meinen eigenen Gedanken mit solchen versauten Worten zu mir selbst. Dieser Gedanke verflog aber höchst schnell. Jetzt gab es nur noch EIN Ziel, der Orgasmus! Die Doktorin beugte sich vor und sagte,: „Ich werde dir jetzt meine letzte Frage für heut stellen, also überleg genau was du sagst wenn die heut noch kommen willst. Erzähl mal wie sieht für dich die PERFEKTE NUTTE aus?“ Erneut grinste sie und lehnte sich genüsslich zurück um meiner Antwort zu lauschen. In ihrer Hand das Steuerungskästchen um auf etwaig falsche Wort- oder Inhaltswahl sofort reagieren zu können. Ich schluckte. „Eine PERFEKTE NUTTE hat geile weit vom Körper abstehende Silikon-Tittenbälle, einen geilen betonierten Arsch und schlauchbootförmig aufgeblasene Blaslippen. Außerdem hat sie eine feine Solariumsbräune und wasserstoffblonde Haare die ihr bis zu Ihrem geilen Nuttenarsch reichen. Um ihre Freier schon ohne etwas zu machen richtig auf Touren zu bringen ist ihr ganzer Körper übersät mit geilen Tattoos und versauten Sprüchen. Um das Ganze dann noch entsprechend abzurunden hat sie natürlich künstliche Fingernägel und eine grelle Make-up-Schicht die auch einem Bukakke standhält. Um diesen geilen Body ohne verhaftet zu werden in der Öffentlichkeit zeigen zu können trägt sie mindestens 12 cm Highheels, die kürzesten Röcke und Hotpants die, die Welt je gesehen hat und ein super enges Top, durch das man ihren BH sehen kann durch welchen sich schon ihre steilen Nippel bohren! SO sieht die perfekte Nutte aus!“ Am Ende meines Monologs drückte sie abermals auf dem Plusregler und ich erlebte geilste, feuchtesten, und intensivsten Orgasmus meines Lebens. Meine vor Geilheit zuckenden Augen nahmen noch ein anerkennendes Nicken wahr bevor ich in mich zusammen sackte.

Fortsetzung folgt

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Holzfäller
Stamm-Gast

um Rochlitz


Was Du nicht willst, dass man Dir tu, dass mut auch Keinem andern zu.

Beiträge: 177

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gina - Die Erschaffung einer Sexpuppe Datum:12.07.15 20:50 IP: gespeichert Moderator melden


Na auf das Ergebnis bin ich ja mal gespannt.
otto
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Herrin_nadine Volljährigkeit geprüft
Sklavenhalterin

Baden-Württemberg


gib jedem menschen seine würde

Beiträge: 7270

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Gina - Die Erschaffung einer Sexpuppe Datum:13.07.15 02:43 IP: gespeichert Moderator melden


Absätze würde uns das Lesen sehr erleichtern.
Dir mal ein Kännchen Öl für die klemmende Entertaste schicke.


dominante grüße von
Herrin Nadine

sucht die nicht vorhandenen igel in der kondomfabrik

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
SteveN Volljährigkeit geprüft
KG-Träger

Köln-Porz


Latex ist cool

Beiträge: 3657

Geschlecht:
User ist offline
latex_steven  
  RE: Gina - Die Erschaffung einer Sexpuppe Datum:13.07.15 08:53 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Modilover !

Mann, die Antworten kamen ja richtig aus Gina heraus-
geschossen. Das aber zu diesem Outfit natürlich Latex
gehört wurde von Frau Doktor nicht herausgekitzelt.

Daß sie einen Keuschheitsgürtel tragen will, damit die
Einsätze nicht herausrutschen, wird Frau Doktor auch
noch erfahren.

Viele Grüße SteveN



E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Modilover
Freak

Sachsen


Veränderung ist gut für jede Frau!

Beiträge: 109

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gina - Die Erschaffung einer Sexpuppe Datum:16.07.15 20:22 IP: gespeichert Moderator melden


Ich bin immer noch interessiert an euren Ideen wie Gina perfekt wird. Schreibt mir einfach. 😉
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Trucker Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast



Latex ist geil

Beiträge: 1100

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Gina - Die Erschaffung einer Sexpuppe Datum:17.07.15 14:27 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Midlover

hier meine Vorschlag:

Am Schluß hat sie ne Wespentalie, trägt Balletheels, nur Latex und ist Sperma süchtig. LLatex ist transparent und sie ist von Kopf bis Fuß mit obszönen Tattoos überzogen.
Danke an alle Autoren fürs schreiben ihrer Geschichten

Gruß truckercd
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Modilover
Freak

Sachsen


Veränderung ist gut für jede Frau!

Beiträge: 109

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gina - Die Erschaffung einer Sexpuppe Datum:17.07.15 18:03 IP: gespeichert Moderator melden


Sehr interessant Trucker, und wie sehen Ihre geilen Tattos aus? Erzähl mal. 😉
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
bernhards
Einsteiger





Beiträge: 12

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gina - Die Erschaffung einer Sexpuppe Datum:17.07.15 19:50 IP: gespeichert Moderator melden


Sie bekommt auf beiden Beinen eine Strumpfnaht auftättowiert. Das Make Up wird als Permanent Make up gestochen! Auf dem linken Fußrücken steht Bimbo eintätowiert. Die restlichen Tattoos verteilt am Körper orientieren sich am Pinup Style. Das obere ende der Strumpfnaht zieren Schleifchen!

Sie sollte total Spermasüchtig sein!

Zungenpiercing, Monroe Piercing und Bauchnabelpiercing gehöhren zur Grundausstattung! Sie wünscht sich später selber noch Cheekpiercings gestochen zu bekommen und ein Labret in der Unterlippe, das langsam auf 12 mm gedehnt wird!


E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
swisssteel Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

Zürich


Latex: Gott sah, dass es gut war

Beiträge: 82

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gina - Die Erschaffung einer Sexpuppe Datum:17.07.15 21:49 IP: gespeichert Moderator melden


Piercings finde ich eine tolle Idee. Ihr wird eine Glatze geschoren. Ihre Zunge gespalten und Gepierct. einen Nasenring in beachlicher Grösse darf nicht fehlen. Bebildert und mit Monstertitten kriegt Sie Metallschmuck verschweisst an Ihrem Körper (Arm- Fuss-Fessel und ein Halsband).
Die Tallie wird mit Korsetts verschnürrt.
Grüessli

Swisssteel
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Modilover
Freak

Sachsen


Veränderung ist gut für jede Frau!

Beiträge: 109

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gina - Die Erschaffung einer Sexpuppe Datum:18.07.15 10:13 IP: gespeichert Moderator melden


Ich erwachte in einem Raum oder sollte ich eher sagen einer Zelle die ich vorher noch nie gesehen hatte. Dieser viereckige Ort war ca 3 x 3 Meter. Fußboden, Wände und Decke waren komplett mit rosa Plastik verkleidet. Dies aber in einer Optik wie alte Sofas, also drückte sich aller Meter ein Knopf durch das rosa Plastik wodurch diese leichte Wabenoptik entstand. Es war totenstill. Ich stand auf um mir die Zelle genauer anzuschauen. Als ich der Wand näher kam wurde mir klar, dass ich einem Irrtum unterlag.
Das war kein Plastik! Ich erkannte am Geruch, das war Latex.
Ich war also in einer Latexzelle gefangen. Das konnte ja spaßig werden. #versaut grins#
In diesem Raum verbrachte ich einige Stunden. Wie viele es genau waren kann ich nicht sagen, da ich total das Zeitgefühl verloren hatte. In dieser Zeit hatte ich ich Gelegenheit über mich siebst nachzudenken. Wollte ich das hier wirklich? Eines stand fest ich wollte Markus gefallen!
Da fällt mir ein, eines habe ich noch nicht erzählt. Als ich mich auf das Institut vorbereitete und im Internet das erste Mal den Begriff Bimbo laß entdeckte ich am nächsten Tag Markus, wie er den Verlauf durchsah. Dabei entdeckte er auch meine aufgerufenen Seiten ungesehen beobachtete ich wie er alle aufrief und sich ganz ungeniert vor de Computer einen runterholte. Nicht nur einmal sondern gleich zweimal.
Also ja, ich wolltel das hier, denn nur so kann ich perfekt für Markus werden und das Ziel MUSS ich erreichen.
Plötzlich öffnete sich die Tür und eine Frau trat ein. Es war Frau Scharfenberg. Hinter ihr kam noch eine Frau mit in meine Zelle, anscheinend eine Assistentin. Sie trug einen Stuhl den sie in die Mitte des kleinen Raumes stellte.
„Setz dich“, sagte Frau Scharfenberg. „Die Auswertung deines Test ist fertig. Es ist gut dass du endlich zu uns gekommen bist. Deine Testwerte bestätigen was ich schon vermutet habe. Deine Bestimmung ist es eine BIMBO-SCHLAMPE zu sein! Und sei versichert wir werden ALLES tun um dich bestmöglich auf diesem Weg zu unterstützen.“
Ich schluckte, erneut überkamen mich Zweifel aber diesmal hielten sie nicht einmal eine Sekunde an. Mein Innerstes erinnerte mich an meine Entscheidung. Merkwürdiger Weise kam diesmal aber wieder auch diese wollüstige Wärme zwischen meinen Schenkeln hinzu.
„Ich muss schon sagen so einen versauten Neuankömmling hatten wir noch nie und das soll was heißen!“ Ich erschrak, in diesem Moment fielen mir wieder die Worte Frau Weinders ein, ALLE Aussagen in der Befragung würden ernst genommen. Dabei war egal ob ich ernst meinte oder nur der Schärfe des Moments diese Meinung vorspielte.
„Wir müssen jetzt überlegen wie wir weiter mit dir verfahren. Zunächst bekommst du ersteinmal deine 8 Wunschmodifikationen. Da die laut deiner Aussagen diese nie und nimmer reichen werden schauen wir danach was sich alles noch über unsere Zusatzvereinbarung lösen lässt. So hier hast du den OP-Bogen da stehen alle erdenklichen Modifikationen drauf welche du einfach nur ankreuzen musst. Sollten dir aber noch weitere einfallen die du gern an dir umsetzen lassen möchtest ist dafür auf der letzten Seite jede Menge Platz. Wie ich dich kenne wirst du den auch brauchen.“, sie lachte hämisch, gab mir noch einen Stift und verließ das Zimmer.
Der Katalog den sie mir gegeben hatte umfasste viele Seiten. Das praktische daran war, fast jede Möglichkeit war, zum besseren Verständnis, mit ein bis zwei Bildern veranschaulicht. Ihre Vagina wurde schon wieder feucht. Die Reihenfolge der Maßnahmen war nach Körperteilen geordnet. Schnell blätterte Anita auf der Suche nach Brustvergrößerungen. Wie erwartet fand sie diese unter „Titten“. Ich kreuzte „VERGRÖßERUNG UM 2 BUCHSTABEN“ an, auf der Zeile darunter trug ich noch „VON 75 C AUF 75 E“ ein. Es war verrückt mein Lustsaft lief mir jetzt sogar schon die Schenkel herunter und auch ein nervös-geiles Innerliches Kribbeln machte sich in mir breit.
Aber zu meiner Erbauung war das noch nicht alles auf der Seite könnte man auch noch zwischen verschiedenen „TITTENFORMEN“ wählen. So stand da „NORMAL“ daneben war ein Bild eines leicht hängenden Busens #gääähnn wie langweilig#, „ BANANENFÖRMIG “ hier war ein Foto einer Brust abgedruckt welcher sich vom Brustansatz wie eine Banane leicht aufsteigend bis zum Nippel nach oben erstreckte #ganz nett aber nicht mehr#. So ging das weiter bis ich endlich meine Wunschform fand „KÜNSTLICHE SILIKONTITTEN“. Neben diesem Auswahlpunkt war ein Bild von zwei Tittenbällen die aussahen wie auf den Oberkörper geheftet und an den Rändern mit diesem verbunden. Genau so hatte ich es bei meiner Recherche im Internet zu Bimbos gefunden. Perfekt! Das würde ich nehmen. Ich machte mein Kreuz und schrieb noch davor „extrem“ so, dass auf dem Formular „EXTREM KÜNSTLICHE SILIKONTITTEN“ stand. Ich war glücklich...und geil. #versaut grins#
Aber nein was müsste ich da entdecken? Am Ende der Seite stand, recht klein gedruckt:
„Hinweis: Jede Titte wird als Einzelmodifikation angesehen. Sollten Sie außerdem noch eine Tittenform gewählt haben, berechen wir diese als Extramodifikation hinzu.“
Na klasse jetzt hatte ich gleich 3 MODIFIKATIONEN auf einmal verballert. Aber das Kribbeln in meiner fo***e lies mich wissen, das war es vollkommen wert!

Fortsetzung folgt

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Modilover
Freak

Sachsen


Veränderung ist gut für jede Frau!

Beiträge: 109

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gina - Die Erschaffung einer Sexpuppe Datum:18.07.15 10:22 IP: gespeichert Moderator melden





Hier mal ein Bild, damit ihr euch vorstellen könnt wie sie vor der Veränderung aussieht. Natürlich nur beispielhaft.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Modilover
Freak

Sachsen


Veränderung ist gut für jede Frau!

Beiträge: 109

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gina - Die Erschaffung einer Sexpuppe Datum:18.07.15 10:25 IP: gespeichert Moderator melden



E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Modilover
Freak

Sachsen


Veränderung ist gut für jede Frau!

Beiträge: 109

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Gina - Die Erschaffung einer Sexpuppe Datum:18.07.15 10:26 IP: gespeichert Moderator melden


Sagt mal wie kann man hier Bilder einfügen?

Es ging nicht, aber hier wenigstens den Link
http://content.coedcherry.com/ashlynn-brooke/411979/012.jpg
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(16) «1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2019

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.14 sec davon SQL: 0.10 sec.