Restriktive Foren
Das Forum für Keuschheitsgürtel, Fetisch & Bondage

HomeRegistrierenHilfeLogout
Willkommen Gast

Live Diskutieren, auch das ist möglich, hier ist unser Chatraum
  Restriktive Foren
  Stories über Herren (Moderatoren: SteveN, Staff-Member, Matze23)
  Blind Date mit einem Spiel
Thema löschen Druckversion des Themas
Antwort schreiben Bei Antworten benachrichtigen
 Autor Eintrag
johelm
KG-Träger

Seelze


Keusch sein will ich....

Beiträge: 514

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:21.02.13 15:07 IP: gespeichert Moderator melden


...wie ich aus eigener Erfahrung weiß ist die Schwierigkeit beim Schreiben einer solchen Geschichte ein Ende zu finden...ich hoffe du schaffst es!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ehemann_dev
Fachmann





Beiträge: 44

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:21.02.13 20:28 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Johelm
wer spricht den hier vom Ende.

Die Geschichte ist so geil.
Ich hoffe das es bald mal weiter geht.
Warte sehnsüchtig auf eine Fortsetzung
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Ehemann_dev
Fachmann





Beiträge: 44

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:01.03.13 17:07 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo gnoti
Echt schade dass solch eine geile Geschichte nicht weitergeht.
Lass uns doch nicht im Stich.
Hau in die Tasten und schreib endlich weiter.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
johelm
KG-Träger

Seelze


Keusch sein will ich....

Beiträge: 514

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:01.03.13 17:37 IP: gespeichert Moderator melden


...ein Ende finden...das ist das Problem!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Veronice Volljährigkeit geprüft
Keyholder

Seelze


POCManu

Beiträge: 605

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:11.03.13 10:52 IP: gespeichert Moderator melden


Ich hoffe es geht bald weiter, geile Geschichte...
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
onkelb Volljährigkeit geprüft
Fachmann

Bayern




Beiträge: 92

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:12.03.13 17:46 IP: gespeichert Moderator melden


Wieso eigentlich nach einen Ende suchen? Fände es klasse, wenn´s noch lange weiter geht.
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gnoti Volljährigkeit geprüft
Story-Writer



Der Kopf ist rund, damit die Gedanken kreisen!

Beiträge: 136

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel Datum:12.03.13 23:36 IP: gespeichert Moderator melden


Liebe Freunde meiner Geschichten!

Ihr braucht nicht über ein Ende meiner Geschichte zu spekulieren, denn das Ende liegt fast schon im Beginn dieser Geschichte. Oder, wie ein weiser Spruch sagt: Der Weg ist das Ziel!

Dieser Weg wird selbstverständlich weiter beschritten. Ich weiß selber, wie begierig ich bin, dass eine Geschichte, die mir gefällt, endlich weiter geht. Aber ich habe neben meiner Autorentätigkeit noch Familie und einen Job, so dass ich oft nicht die Zeit finde weiter zu schreiben. Des Weiteren muss ich in der Stimmung sein zu schreiben, sonst wird es nix. Ihr seht, es gibt ein paar kleine Handicaps.

Zum Schluß darf ich noch anfügen, dass ich als Schreiberling oft erstaunt bin, wie wenig das Ergebnis von ein, zwei Stunden harter Arbeit im Forum nach dem Posten aussieht (Ich bewundere Autoren wie Prallbeutel, die es scheinbar mühelos schaffen die Seiten zu füllen), ich möchte Euch nicht mit zu kurzen Abschnitten langweilen, wo der neue Teil schon zu Ende ist, bevor das Lesevergnügen anfängt.

Zu Eurer Beruhigung: der nächste Teil ist in Arbeit, vielleicht schaffe ich es, diesen bald zu posten.

Danke für Eure anfeuernden Kommentare, Gnoti
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
onkelb Volljährigkeit geprüft
Fachmann

Bayern




Beiträge: 92

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:13.03.13 20:33 IP: gespeichert Moderator melden


Nimm Siri, diktiert füllen sich die Seiten einfacher
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gnoti Volljährigkeit geprüft
Story-Writer



Der Kopf ist rund, damit die Gedanken kreisen!

Beiträge: 136

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (6) Datum:11.04.13 02:05 IP: gespeichert Moderator melden


Leider bekam Anna am nächsten Tag ihre Periode. Nicht dass sie auf ihre täglichen Orgasmen verzichtet hätte, aber sie erlaubte mir nur den Vibrator und meine Finger zu benutzen. Somit blieb ich die gesamte Woche permanent verschlossen und bekam keine Möglichkeit Minuten abzubauen und Level 2 zu verlassen. Anna überwachte jeden Abend, dass ich den Stahlplug in meiner Rosette versenkte, bevor wir ins Bett gingen. Am ersten Abend brauchte ich Unmengen von Gleitgel und bestimmt eine viertel Stunde, bevor er die engste Stelle passierte und tief in mich hinein glitt, an den folgenden Tagen fiel es mir zusehends leichter mich zu verstöpseln.

Der Plug stieß bei Bewegungen des Schließmuskels sanft an meine Prostata und erzeugte so ein permanentes Gefühl unterschwelliger Erregung. Ich hätte ihn sicher als angenehm empfunden, wenn mein bestes Stück nicht verschlossen gewesen wäre und diese Erregung nicht durch die Stäbe des engen Käfigs in Frustration umgewandelt worden wäre. Ab der dritten Nacht erfüllten wilde, erotische Träume meinen Schlaf und verstärkten diese Frustration. Bis zum Ende der Woche war ich heißer und verzweifelter als jemals zuvor in dem Spiel. Mir schwante, dass es noch schwerer werden würde die aufgelaufenen Minuten abzubauen ohne zu kommen.

Meine Tage waren zusehends mit Hausarbeit angefüllt, während Anna in ihren aufregendsten Klamotten diese überwachte und mich mit dem Anblick ihres wundervollen Körpers folterte. Wenn ich dann an den Computer kam, verbrachte ich Stunden mit der Suche von aufregenden Bekleidungsstücken für Anna auf eBay und auf der Suche nach heißen Geschichten, welche meine Erregung natürlicherweise steigerten. Ich war gefangen in einem Kreislauf des permanenten Denkens an S*x, sicher verschlossen, ohne die Möglichkeit der Befriedigung.

Mit Entsetzen stellte ich fest, dass in vielen Geschichten nach dem Einschluss von der Schlüsselherrin nach einiger Zeit ein Liebhaber den Ehemann im Bett ersetzte, damit dessen Ergebnisse der Keuschhaltung nicht gefährdet würden. Gleichzeitig erregte mich die Vorstellung, dass meine geliebte Anna einem anderen Mann all das freizügig gewähren könnte, was sie mir so konsequent verwehrte. Da Anna mit mir jeden Abend diskutierte, was mich erregt hätte, um die vorgelegte Geschichte auszuwählen, war mir klar, dass sie ebenso über meine dunkelsten Fantasien Bescheid wusste.

Das Tragen der weiblichen Unterwäsche unter meinen Anzügen versetzte mich ebenfalls in unterschwellige Erregung: Ich spürte die Nylons bei jedem Schritt und Anna stellte die Strapse an den Korsagen immer so ein, dass diese sich beim Bücken in meine Pobacken bohrten und mich an meine Lage erinnerten. Ein schwacher Trost war, dass meine Kollegen mir zu meiner schlanken Taille gratulierten und mich für mein Abnehmen bewunderten. Sie ahnten ja nicht, dass unnachgiebige Korsagen und Korsetts meine Leibesfülle zusammen pressten und mir jeden Appetit nahmen. Für meine Kollegen war mein geändertes Essverhalten ein Beweis meiner Stärke, meine schlanke Taille zu halten.

Als Anna schließlich verkündete, sie sei wieder bereit, ihren ehelichen Pflichten nachzukommen, war ich der Verzweiflung nahe, doch ich schaffte es an diesem Abend nicht zu kommen und Minuten abzubauen. Langsam kämpfte ich mich die folgenden Wochen immer tiefer. Selbstverständlich gab es Tage, wo meine Versuche die magischen fünf Minuten Marke nicht knackten, meist half mir die Vorstellung von Eis und Schnee und einem aufmerksam blickendem Pinguin meine Erregung im Zaum zu halten und weiter nach unten zu kommen.

Am 31. März hatte ich noch genau 20 Restminuten stehen. Glücklicherweise war dieser Tag ein Sonntag, wir hatten den ganzen Tag Zeit für unser Liebesspiel, so dass ich mehrere Versuche starten könnte um das Spiel zu beenden, dachte ich mir. Anna hingegen war überhaupt nicht in Stimmung! Es kostete mich den halben Tag bis ich meine erste Chance bekam, die Minutenanzahl abzuarbeiten. Da ich nun seit drei Monaten permanent verschlossen war und in dieser Zeit ganze drei Orgasmen gehabt hatte, war es ein fast aussichtsloses Unterfangen meine Minutenzahl am heutigen Tag so weit zu verringern, dass das Spiel um 24,00 Uhr endete. Aber ich wollte meine klitzekleine Chance nutzen und dachte ausgiebig an Eiswüsten und Pinguine während ich Anna nahm. Überraschenderweise überschritt ich die magische fünf Minuten Grenze, bevor ich mich aus ihr zurückziehen musste, um nicht zu kommen.

Ein zweiter Versuch nach dem Nachmittagsspaziergang endete fast im Fiasko: nach etwa drei Minuten stand ich so kurz vor der Explosion wie noch nie in diesen drei Monaten. Meine Ei*r schmerzten und mein Zauberstab war vollkommen überreizt. Mit einem Schluchzen rollte ich mich zusammen und trauerte der vertanen Chance nach, bevor Anna mich mit einer herrischen Geste zwischen ihre Schenkel befahl und ihren Tribut einforderte.

Eigentlich geht Anna meist gegen zehn ins Bett und ist ab elf zu müde für heiße Spiele. An diesem Sonntag jedoch hatten wir ausgeschlafen und am Abend einen Spielfilm im Abendprogramm mit erotischen Elementen geschaut, der uns beide angeregt hatte. So kam es, dass ich kurz vor Mitternacht es zum letzten Mal versuchen durfte, mein Punktekonto abzubauen. Als ich in Anna eindrang war ich im siebten Himmel. „Die ersten fünf Minuten sind rum!“ hauchte sie mir plötzlich ins Ohr, „ Du hast es noch vor Mitternacht geschafft, Liebster! Komm mit mir zusammen!“ Und wir versanken beide in einem wundervollen Orgasm*s.

Nachdem wir uns etwas von der Welle, die uns überrollt hatte, erholt hatten, schaute Anna mich prüfend an.
„Komm, schleck mein Honigtöpfchen aus, mein Sonnenschein. Der Gedanke, dass du deine seit Wochen aufgestaute Sahne aus mir heraus schleckst macht mich total heiß. Und ich glaube zu wissen, dass dies dich genauso antörnt, ein schönes großes Creampie ist genau das richtige, um dich wieder hart und einsatzbereit zu machen.“
Natürlich behielt Anna recht. Nachdem ich sie eine Weile hingebungsvoll geleckt hatte, reckte sich mein Mast erneut steil empor. Annas Dominanz und die Vorstellung was ich gerade tat, machten mich innerhalb kurzer Zeit erneut steinhart.

„Möchte mein Ehemann seiner süßen Ehefrau seine Qualitäten als stürmischer Liebhaber unter Beweis stellen?“, sagte Anna aufreizend. „Ich musste so lange auf einen guten, langen F*ck warten, diese fünf Minuten Nummern sind auf Dauer recht unbefriedigend. Komm, mach’s mir! Ich will dich reiten und von dir geliebt werden, stundenlang!“
Schnurrend wie ein Kätzchen glitt Anna auf mich herauf und begann mich zu reiten. Die Wellen ihres langen, blonden Haares umspielten ihre perfekten Brüste, welche im Takt auf und ab hüpften. Es war ein himmlischer Anblick. Endlich musste ich mir keine Gedanken mehr wegen verflixter Minuten machen, ich hatte es mit einer fast übermenschlichen Anstrengung geschafft, am Quartalsende die zehn Restminuten zu erreichen und durfte meine Anna einfach nur genießen. Nie hatte ich sie mehr geliebt, nie hatte ich sie heißer begehrt, diese wunderschöne, heißblütige und intelligente Frau, welche die letzten drei Monate mit meinen Fantasien, Gefühlen und mit meinem Begehren so unvergleichlich gespielt hatte. Ich kam mit einem wundervollem, endlosem Orgasm*s und verströmte mich in ihr.

„So geht es aber nicht“, merkte Anna bestimmt an, als ich wieder alle Sinne beieinander hatte. „ Ich bin nicht gekommen und möchte nicht dermaßen angeheizt und unbefriedigt ins Bett gehen. Ich dachte, du hättest in den letzten drei Monaten gelernt, dass meine Befriedigung das Wichtigste in unserer Beziehung ist!“ Fordernd leckte sie meine Brustwarzen. „Also müssen wir sehen, dass wir deinen Freudenspender wieder einsatzbereit kriegen! Ich weiß, dass du dich am liebsten zur Seite drehen und schlafen möchtest, ich weiß aber auch, wie ich dich dazu kriege unser Schäferstündchen fortzusetzen…“, mit einem verführerischem Lächeln griff Anna an den Seiten in die Spalte zwischen Matratze und Bettgestell und zog lange Seidentücher heraus. „ Deshalb werde ich dich jetzt fesseln,“ sie begann meine Arme mit den Seidentüchern zu fixieren, „ und dich vollkommen wehrlos und meinen Manipulationen ausgeliefert zu machen. Ich weiß genau, wie sehr dich das antörnt! Du liebst es, wenn ich meine dominante Seite hervorkommen lasse, nicht wahr?“
Mein Zauberstab quittierte Annas Bemühungen mit stetigem Wachstum. „ Während ich deine Füße festzurre darfst du mich nochmals sauberschlecken und mich für die nächste Runde vorbereiten,“ erklang ihre Stimme , als es über mir dunkel wurde und ein ordentlicher Schwall meiner vorangegangenen Glückseligkeit in meinen suchend geöffneten Mund tropfte. „Das bringt deinen Kleinen wieder hoch: so hilflos, so straff gespannt und die gut gefi*kte Mus*hi deiner Ehefrau auf deinem Gesicht, nicht wahr? Hast du dir beim Lesen dieser Geschichten manchmal vorgestellt, den Saft eines anderen Mannes aus mir heraus zu schlürfen? Mit wem, hofftest du, würde ich dies verwirklichen: deinem gutaussehendem Chef, einem deiner Freunde oder mit meinem durchtrainiertem Zumbatrainer?“

Anna war wie entfesselt. Sie wusste genau, welche dunklen Fantasien mich wieder einsatzbereit machen würden. Meine Zunge durchpflügte ihr Geschle*ht und brachte sie an den Rand des Orgasm*s, ich hatte die letzten drei Monate zu viel Übung gehabt, als dass sie meinen Bemühungen hätte wiederstehen können.

„Genug!“ befahl sie und rutschte von meinem Gesicht, bevor es ihr kam, „Deine Zunge habe ich in den letzten Monaten zu genüge gehabt! „ Ich will ein anderes Körperteil in mir spüren. Du sollst mir mit deiner Rute Wonnen bescheren und wehe du kommst vor mir!“

Sie sank auf mich nieder und nahm mich bis zum Anschlag in ihrer feuchten Grotte auf, was uns beiden ein Stöhnen der Lust entlockte. Ich bewunderte ihren fantastischen Hintern, welcher sich sanft zu heben und zu senken begann und fühlte ihre schlanken Finger, welche sich an dem Zentrum ihrer L*st über meinem eindringenden Zauberstab zu schaffen machten. Klagende Laute entwichen ihrer Kehle, während Anna mich leidenschaftlich ritt. Doch auch drei Monate der fast vollkommenden Keuschheit waren nicht genug, um mich nach dem zweiten Orgasm*s schnell kommen zu lassen, meine Erregungswelle baute sich sehr langsam auf. Ich fühle, wie sich Annas Mus*hi rhythmisch zusammenzog, sah, wie ihr Bauch immer heftiger pulsierte, als sie begann, mich immer heftiger zu reiten. Schreiend und schluchzend und wie von Sinnen nahm sie mich. Mit einem gutturalen Aufschrei kamen wir Beide, bevor Anna vollkommen erschöpft auf mir zusammensank.

„Das war himmlisch!“, verliebt schaute Anna mir tief in die Augen. „Ich hätte nicht gedacht, dass ein multipler Orgasm*s so fantastisch ist, geschweige denn, dass ich dazu fähig bin.“
„ Wenn du dann so lieb wärest und die Fesseln deines L*stsklaven zu lösen“ , bat ich sie, „ es wird langsam ein wenig unbequem und ich glaube, wir haben Beide für heute genug!“
„Danach“, antwortete sie und griff nach der Keuschheitsschelle, Erst muss ich dich wieder verschließen!“

Meine Gedanken tanzen Tango: verschließen? Das Spiel war doch aus! Ich zerrte an meinen Fesseln, versuchte erfolglos mich zu befreien, als mir die Erleuchtung kam: „April April“, entfuhr es mir, „ Du willst mich auf den Arm nehmen.

„Keineswegs!“ sagte Anna bestimmt. „Ich hatte schon die Befürchtung, du würdest auf null kommen und mit deinem Orgasm*s bis nach Mitternacht warten. Es zählen aber nur – das dürfte dir inzwischen bekannt sein – nur volle fünf Minuten Intervalle. So hattest du also um Mitternacht zehn Restminuten übrig.“

„Und das Spiel endet, wenn zum Quartalsende höchstens zehn Restminuten übrig sind“, fiel ich ihr ins Wort.

„Falsch!“ bekam ich bestimmt zurück, „das Spiel endet bei weniger als zehn Restminuten, wie du in den Spielregeln nachlesen kannst: die Einzigen richtigen Lösungen wären also keine Restminuten und den Orgasm*s nach Mitternacht oder fünf Restminuten gewesen. Willkommen in den nächsten drei Monaten deiner Keuschhaltung und, da du drei Orgasmen gehabt hast, willkommen in Runde drei! Deine aktuelle Zeit beträgt 190 Minuten. Ich bin so geschafft, dass ich dich kurz säubern werde, danach wirst du verschlossen und mit dem Plug verstöpselt und dann geht es ab ins Bett. Den Umschlag mit den Regeln für Runde drei gibt es dann morgen! Das Spiel dauert mindestens (sie zog und betonte das Mindestens) drei Monate und du bist der glückliche Gewinner der Verlängerung!“ Anna strahlte und schaute mich auffordernd an,“ und ich habe noch viel mit dir vor!“

„Das Spiel dauert mindestens drei Monate!“ , echote ich, als ich mich meinem Schicksal ergab.

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
johelm
KG-Träger

Seelze


Keusch sein will ich....

Beiträge: 514

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:11.04.13 08:44 IP: gespeichert Moderator melden


...erstaunlich...eine tolle Fortsetzung...mach weiter so!
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
sklave_mario
Einsteiger

Schweiz




Beiträge: 19

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:11.04.13 13:39 IP: gespeichert Moderator melden


Bin ja gespannt was ihn im 3. Level erwartet!
Looker01
A-Ring: 42mm
Käfig: 35mm Länger: 60mm
Plug: 15mm hinter A-Ring abnehmbar
Anatomischer Ring
10 Gitterstäbe

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Herrin_nadine Volljährigkeit geprüft
Sklavenhalterin

Baden-Württemberg


gib jedem menschen seine würde

Beiträge: 7270

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:11.04.13 14:02 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Gnoti,

mit dieser genialen Fortsetzung ist mein Kopfkino richtig in Fahrt gekommen. Die Länge war diesesmal optimal.

Danke fürs schreiben und ich freue mich wenn es weitergeht.


dominante grüße von
Herrin Nadine

sucht die nicht vorhandenen igel in der kondomfabrik

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Rubberjesti Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast

Nordwürttemberg




Beiträge: 865

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:11.04.13 15:16 IP: gespeichert Moderator melden



unverhofft kommt oft! In diesem Fall also drei mal.
Ich hatte schon befürchtet, dass das Spielchen sich seinem Ende neigte. Es freut mich deshalb um so mehr, dass wir nun mit der Spielfortsetzung und verschärften Regeln rechnen können!
Vielen Dank für diese wunderbare Fortsetzung!

Herzliche Grüße
Rubberjesti
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gnoti Volljährigkeit geprüft
Story-Writer



Der Kopf ist rund, damit die Gedanken kreisen!

Beiträge: 136

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (6) Datum:10.05.13 01:53 IP: gespeichert Moderator melden


Am nächsten Morgen fand ich den Umschlag mit der Aufschrift Level 3 auf meinem Teller eines fürstlich gedeckten Frühstückstisches vor. Anna musste eine gute halbe Stunde früher als sonst aufgestanden sein um Alles vorzubereiten und mich so zu verwöhnen, bevor sie die Wohnung wegen ihres sehr frühen, beruflichen Termins verlassen hatte. Mit zitternden Händen riss ich den Umschlag auf und begann zu lesen:

Mein Sonnenschein,
Ich möchte dir noch einmal sagen, wie glücklich ich bin, dass unser Spiel in die Verlängerung und in die nächste Runde geht. Die letzten drei Monate waren mit die aufregendste und Intensivste Zeit in unserer Beziehung für mich, ich möchte sie um keinen Preis der Welt missen. Nie habe ich mir dir näher gefühlt, nie habe ich dich mehr geliebt als heute. Ich danke dir für dein Vertrauen, deine Hingabe und all die Orgasm*n, welche du mir in dieser Zeit geschenkt hast. Als Belohnung und als Anerkennung habe ich dir dieses Frühstück gemacht, um den Mann den ich liebe zu verwöhnen. Ich möchte, dass du weißt, dass schon der Gedanke dich weitere drei Monate verschlossen zu halten mich tropfnass macht.

Lange habe ich überlegt, welche Steigerung Level 3 bringen kann und soll. Ich weiß, wie sehr du es genießt und auch lustvoll fürchtest, von deiner kleinen Anna dominiert zu werden (Ich genieße es übrigens auch außerordentlich dich zu führen). Leider bin ich nicht immer in deiner Nähe, so dass ein großer Teil des Tages für dich so dahinplätschert und deine Erregung gegen null geht. Das will ich in Level 3 ändern!
Daher habe ich beschlossen, deinen Verschluss öffentlich zu machen, damit die Damenwelt erfährt, warum du sie mit so hungrigen Augen betrachtest.

Natürlich zu bestimmten Bedingungen. Als Erstes: Nur Frauen werden von deiner Lage erfahren. Zum Zweiten: Alle Familienangehörigen sind von diesem Wissen ausgeschlossen. Ad Drei: Ich treffe die Auswahl der Damen und du bekommst selbstverständlich nicht gesagt, wer davon weiß!

Diese Damen haben das Recht, Alles von dir zu verlangen und du wirst sie behandeln, als ob ich dir gegenüberstände. Wenn sie von dir fordern, vor ihnen niederzuknien und sie zu lecken, wirst du ihren Befehl ohne Zögern ausführen. Da du verschlossen bist, werte ich dies nicht als Untreue mir gegenüber und ich möchte, dass du dies genießt und deine Zungenfertigkeit vervollkommnest. Andererseits wird diese Regelung die Zeit, in der du aufgege*lt wirst nahezu verdreifachen. Alle Damen werden somit wissen, dass du zum Abschuss freigegeben bist, ohne dass für sie irgendein Risiko besteht.
Bei manchen wirst du recht schnell herausfinden, dass sie von unserem Spiel wissen, da sie die Situation nutzen werden, deine von mir als fantastisch angepriesene Zunge auszuprobieren. Viele können oder wollen nicht so weit gehen, sie werden aber wahrscheinlich heftig mit dir flirten, dir tiefere Einblicke gewähren oder durch aufreizende Kleidung dein Blut zum Kochen bringen. Dann gibt es letztendlich die Gruppe von Frauen, welche genau dies tut, ohne das Wissen über deinen Einschluss zu besitzen: Sie werden, wenn du dich ausziehst oder sie dich befummeln feststellen müssen, dass eine andere Frau dieses kleinen Perversling mit einem Schloss in Besitz genommen und gekennzeichnet hat! Darüber werden sie natürlich mit anderen Frauen reden, sieh dich also vor!

Allein der Gedanke, wie beschämend es für dich sein wird, wenn unser kleines Geheimnis von einer nicht eingeweihten Dame entdeckt wird, macht mich wild. Irgendwann muss ich auch einmal meine Subbie Seite ausleben, für die nächsten drei Monate bleibe ich deine Herrin und Göttin.

Da Erdenwürmer tun müssen, was Götter befehlen, ordne ich hiermit ferner an: Sobald du unsere Wohnung betrittst, wirst du alle männlichen Kleidungsstücke ablegen und ordentlich zusammenfalten. Danach begibst du dich ins Schlafzimmer und wirst die Dienstmädchenuniform anziehen, welche du in deinem Schrank vorfinden wirst. (Du fandest mich immer so sexy in diesem lächerlichen Frech-Maid Kostüm, in Level 3 wirst du in verschiedenen Uniformen als mein Dienstmädchen unsere Wohnung putzen und mich verwöhnen. Du hast richtig gelesen, ich habe drei verschiedene Uniformen in deiner Größe gekauft, damit du deinen Dienst richtig auskosten kannst. Und sollte es einmal schellen, erwarte ich, dass mein Dienstmädchen die Tür öffnet und die Gäste hereinbittet!). Für Übermorgen habe ich um 19.00 Uhr einen Termin für dich mit meiner Freundin Nicole in ihrem Beautysalon vereinbart, sie wird dich in die Geheimnisse des Schminkens und Stylens einweisen, schließlich will ich ein aufregendes und sexy Dienstmädchen. Vergesse bitte nicht, ihr mit deiner flinken Zunge gebührend zu danken und nimm genug Geld mit, damit du ihre Rechnung bezahlen kannst.

In deinem Nachttisch wirst du einen Satz Analstöpsel in verschiedenen Größen finden. Du darfst mit dem kleinsten anfangen. Da ich dich für ganz neue Erfahrungen öffnen möchte, wirst da in Level 3 täglich mindestens 20 Stunden verstöpselt sein. Ich und die eingeweihten Damen werden den ordnungsgemäßen Verschluss deiner Rosette regelmäßig kontrollieren, bei Zuwiderhandlung wirst du den verschließbaren Plug eingesetzt bekommen, welcher, dies sei dir als Warnung gesagt, fast der größte des Satzes ist.

Bitte sage diese Woche alle Abendverabredungen ab, denn diese Woche gehörst du – mit Ausnahme von Nicole – allein mir. Nachdem du gestern drei Mal gekommen bist, sind deine Liebeskugeln viel zu leer. Daher werde ich dich jeden Abend mehrmals bis kurz vor den Orgasmus bringen, um sie wieder zu füllen und den Saft in ihnen zum Kochen zu bringen, damit du nächstes Wochenende für eine kleine Überraschung bereit bist. Mit Interesse habe ich deine Erregung bei den Geschichten über Edging gesehen, so dass ich beschlossen habe, meine Fähigkeiten, dich nicht kommen zu lassen, zu vervollkommnen.

Eine letzte Änderung in Level 3 betrifft unsere Vereinbarung, deine Strafminuten abzubauen (nein, keine Angst, du darfst und wirst es weiterhin täglich versuchen): Bisher hast du meistens oben gelegen, weil du dich so rechtzeitig zurückziehen konntest, ohne zu kommen. Ich finde, dass ich als deine Schlüsselherrin und Göttin auf dir thronen sollte. Ab sofort wirst du von mir zugeritten und ich bin oben! Du hast das Recht, mir mit einem „genug, Göttin“ anzuzeigen, dass du nicht mehr genommen werden willst. Ich wiederum habe das Recht, sollte ich kurz vor dem Explodieren sein, noch maximal zehn Stöße auszuführen. Plane dies bitte ein, mein Strafminuten sammelndes Schleckermäulchen!

Ich liebe dich und freue mich wahnsinnig auf unsere tease & denial Woche

Deine Anna



Fassungslos starrte ich auf den Brief, bevor ich begann, ihn erneut zu lesen. Zu leidvoll hatte ich erfahren müssen, wie genau Anna ihre Worte wählte und welche Konsequenzen ein Nichtbeachten ihrer Formulierungen hatte.
Es war klar, dass die Zeiten der Erholung, in denen mein Kleiner nicht in seinem Gefängnis pulsierte, der Vergangenheit angehörten. Ich war mir sicher, dass Anna, so gut vernetzt wie sie war, eine für mich gefährlich, erregende Liste von Damen zusammengestellt hatte. Oder aber sie setzte auf den beginnenden Frühling und die ganze Nummer war ein Fake.

Mit der Regelung, dass ich beim S*x ausschließlich von Anna geritten würde, war ich natürlich stark ins Hintertreffen geraten. Einerseits bestimmte sie jetzt das Tempo und mir war klar, dass Anna alles dran setzen würde mich so möglichst oft nicht die ersehnte fünf Minuten Grenze zum Abbau der Strafminuten erreichen zu lassen, andererseits musste ich höllisch aufpassen, dass ich mich wegen der Sonderregelung mit den zehn Extrastößen bis zu ihrem Orgasmus nicht vorschnell in Level 4 wiederfand.

Auf die tease & denial Woche freute ich mich schon ein wenig, wenn ich ehrlich zu mir war. Ich hatte mich schon oft gefragt, wie es wohl sei, immer wieder bis vor den Orgasmus gebracht zu werden. Ich hatte so meine Zweifel, ob dies überhaupt möglich sei, oder ob der irgendwann vollkommen überreizte Freudenstab nicht einfach nur explodiert. Vielleicht hatte ich so die Change zu kommen, da Anna nicht sonderlich geübt war, mich so in den Wahnsinn zu treiben.

Blieb da letztendlich die Sache mit den Dienstmädchenkostümen und den Analstöpsel. Ich trank meinen Kaffe aus, räumte den Küchentisch ab und begab mich ins Schlafzimmer um mir die Sachen näher anzuschauen.

E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
SteveN Volljährigkeit geprüft
KG-Träger

Köln-Porz


Latex ist cool

Beiträge: 3657

Geschlecht:
User ist offline
latex_steven  
  RE: Blind Date mit einem Spiel Datum:10.05.13 09:09 IP: gespeichert Moderator melden


Hallo Gnoti !

Diese Anna aber auch ... ... ...
Der Aufstieg zu Level 4 ist hart und steinig.
Er hat eine gewisse Angst an seinen Schrank zu gehen und
sich die Dienstmädchen-Uniform herauszuholen. Garantiert
hat Anna einige Feinheiten einarbeiten lassen.
Und der Plug wird täglich nicht kleiner ... ... ...

Viele Grüße SteveN



E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
m sigi
Stamm-Gast





Beiträge: 391

User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:10.05.13 19:02 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Gnoti,

wirklich eine sehr aufregende Geschichte. Ich bin schon sehr neugierig, wie es weitergeht.

Hoffentlich bald.

LG

Sigi
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Gummimike Volljährigkeit geprüft
Sklave

Lehrte


Immer Elastisch bleiben.Gummi find ich gut!

Beiträge: 4222

Geschlecht:
User ist offline
0  0  
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:10.05.13 23:37 IP: gespeichert Moderator melden


Also ich glaube nicht das er es schafft einen Level runterzukommen jetzt wo er 190 minuten auf dem Konto hat.
Ausser Gnoti macht es nochmal Spannender und gewährt ihm einen levelabstieg.
Klasse Fortsetzungen Gnoti.
Seine Eheherrin hat ihn ja gut Hingehalten so das er kaum eine Chance hatte vor Mitternacht die Minuten Abzuarbeiten.
Vielleicht hätte er sich Angela Merkel statt Pinguinen und Eiswüste vorstellen sollen um den Orgasmus zu verhindern.

[Edit]: Dieser Eintrag wurde zuletzt von Gummimike am 14.05.13 um 20:24 geändert
Don´t Dream it! BE IT!!!
Homepage besuchenE-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Rubberjesti Volljährigkeit geprüft
Stamm-Gast

Nordwürttemberg




Beiträge: 865

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (6) Datum:14.05.13 11:21 IP: gespeichert Moderator melden



Ja, Gnoti!
Eine wirklich aufregende Geschichte, die Du da schreibst! Ich bin auf die Ausstattung seiner Dienstmädchenkostüme gespannt und darauf, wer ihn als erstes unangenehm enttarnt...

Herzliche Grüße
Rubberjesti
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Holzfäller
Stamm-Gast

um Rochlitz


Was Du nicht willst, dass man Dir tu, dass mut auch Keinem andern zu.

Beiträge: 215

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:16.05.13 22:16 IP: gespeichert Moderator melden


hallo Gnoti,

ich finde Deine Geschichte auch äußerst spannend. Ist das Leben nicht viel interessanter wenn es mit kleinen (vielleicht gewollten) Gemeinheiten gewürzt ist?

Beste Grüße vom Holzfäller.
otto
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Keuschling Volljährigkeit geprüft
Sklave/KG-Träger

um Ulm herum...


zur Sicherheit besser verschlossen, zur Zeit im Neosteel TV-Masterpiece...

Beiträge: 1401

Geschlecht:
User ist offline
  RE: Blind Date mit einem Spiel (2) Datum:16.05.13 22:34 IP: gespeichert Moderator melden


Hi Gnoti,

herrliche Fortsetzung - und wir sind erst bei Level 3, das hoffentlich voll ausgekostet wird. Was mir dabei am besten gefällt ist, wieviel Gedanken sich Anna um ihren Sonnenschein macht - das muß echt wahre Liebe sein!!! Und beide werden das sicher absolut genießen, auch wenn sie vielleicht manchmal im ersten Moment etwas verwirrt sind.

Keusche Grüße
Keuschling
E-MailProfil anzeigenNachricht senden Nachricht kopieren Nachricht zitieren Nachricht �ndern Nachricht l�schen
Seiten(11) «1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 »
Antworten Bei Antworten benachrichtigen
Jumpmenü
Google
Suche auf dieser Seite !!


Wir unterstützen diese Aktion

Impressum v 1.2
© all rights reserved, 2021

Status: Sessionregister
Der Aufruf erzeugte 23 locale und 1 zentrale Queries.
Ladezeit 0.10 sec davon SQL: 0.08 sec.